Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 1.928 mal aufgerufen
 Medis - Archiv 2005-2007
Seiten 1 | 2
verzweifelt ( Gast )
Beiträge:

13.03.2007 18:22
Schule und Medis Antworten

Hallo also wir haben das Problem das unser Sohn der im moment noch in der klinik ist .Absolut keine Kapseln runter bekommt ,desahlb soll er jetzt bzw.bekommter jetzt Ritain aber die halten ja nur 4 Stunden kann der Lehrer die Medis geben ???Oder muss ich dann zur Pause fahren um Medikamente zu geben ??Er nimmt die doch nie und nimmer selber hat jemand schon erfahrung ob es mit den Lehrern gut klappt oder ob Kind es selbst machen soll ...puh keine ahnung

mama4kids Offline



Beiträge: 633

13.03.2007 18:54
#2 RE: Schule und Medis Antworten

Hallo,

SusanneG hatte Dir schon geschrieben, dass man bei Equasym Retard (langwirkendes Medikament) die Kapseln öffnen darf und den Inhalt mit Apfelmus oder Wackelpudding geben darf. Frag bitte in der Klinik danach, sonst hast Du womöglich sofort Stress, wenn Dein Junior nach Hause darf. Es wäre doch schön, wenn Du nicht gleich Schulstress hast, weil entweder die Lehrer nicht auf die Medi-Einnahme achten können/wollen, oder der Junior die Einnahme vergisst. Die Ärzte in der Klinik sollen doch bitte dafür sorgen, dass der Start zu Hause klappt! An Deiner Stelle würde ich darauf bestehen, dass er mit Langzeit-Medikamenten eingestellt ist bis dahin.

Liebe Grüße
mama4kids

Freu Dich wenn es regnet - Es regnet auch, wenn Du Dich nicht freust!

verzweifelt ( Gast )
Beiträge:

14.03.2007 05:04
#3 RE: Schule und Medis Antworten

Tja ihr habt mir das gesagt das man die öffnen darf ,aber in der klinik behaupten die man darf sie nicht öffnen und es würde den Magen angreifen und die Wirkung würde dann nicht so lange sein sie würden dann auch keine 8 Stunden halten....booo eh jedes mal so ein mist man denkt es geht endlich aufwärts dann kommt wieder etwas dazwischen ,man ne ich könnte mich im moment hinsetzen und heulen ...auch wenn es nichts bringt[Aber verstehe mich bitte ich bin zweifache Mutter meine Tochter dreht im moment auch nur ab ,denke mal sie ist eifersüchtig weil alle von Kai reden,egal wo .
Dann bin ich geschieden meinem Ex ist alles egal hauptsache ich lasse ihn in ruhe er hat in den 6 Wochen nicht ein mal sein Sohn angerufen ,geschweige denn besucht ,und ich muss Sohn immer trösten ..klasse. Na ja rumjammern bringt eh nichts muss zur Arbeit gäään na da lenkt wenigstens ab ,und danach muss ich zum Elternsprechtag von Tochter mal hören ob sie in der Schule auch am abdrehen ist ....oder nur Zuhause.
Auf jeden fall danke für eure Antworten sonst dreh ich hier noch durch....

mama4kids Offline



Beiträge: 633

14.03.2007 07:29
#4 RE: Schule und Medis Antworten

Hallo,

lass Dich nicht so einschüchtern! Die Ärzte sagen... - klar sagen die!
In der Gebrauchsinformation von Equasym Retard steht wörtlich: "Die Kapseln können als Ganzes mit Wasser eingenommen werden. Alternativ können die Kapseln geöffnet, der Kapslinhalt auf eine kleine Menge (Esslöffel) Apfelmus gestreut und dann unverzüglich vom Patienten eingenommen werden. Diese Zubereitung soll nicht für eine spätere Einnahme aufbewahrt werden."
Kann es leider nur von diesem Medikament sagen, aber immerhin gibt es diese Möglichkeit! Besteh drauf, dass man Euch so hilft, dass Ihr zu Hause zurecht kommt!
Wenn Du Dich dann sicherer fühlst, nimm jemanden mit beim nächsten Klinik-Gespräch, der/die Dir den Rücken stärkt, okay?

Liebe Grüße
mama4kids

Freu Dich wenn es regnet - Es regnet auch, wenn Du Dich nicht freust!

verzweifelt ( Gast )
Beiträge:

14.03.2007 12:43
#5 RE: Schule und Medis Antworten

Oh ,danke werde weiter kämpfen:-))
Ich versuche gleich den Arzt zu erreichen ,gebe dann noch bescheid ob ich erfolg hatte ,aber erst mal vielen dank!!!!!

maijana ( gelöscht )
Beiträge:

14.03.2007 14:58
#6 RE: Schule und Medis Antworten

Hallo Verzweifelt,

also meine Tochter nimmt auch Equasym Retard, und die Ärztin hat uns ganz eindeutig gesagt, dass man die öffnen kann, wenn es anfangs nicht mit dem Runterschlucken klappt.
Meine Tochter hat aber bei den normalen Tabletten vielmehr gewürgt, eben weil die Kapseln besser flutschen. Ist das denn Equasym oder irgendwas anderes, ich habe das nicht so ganz verstanden.

Ich bin übrigens auch alleinerziehend und habe noch eine Tochter, die immer so nebenher läuft und sich mangels Beachtung mehr und mehr in eine echte Zicke verwandelt. Ich glaube die Geschwisterkinder sind ganz schön angeschmiert, und ganz ehrlich ich habs auch ziemlich satt, dass meine Ads-Tochter hier permanent ne Sonderrolle hat.
Das sind eine Menge Baustellen auf einmal mit Job und einem Vater der durch
Abwesenheit glänzt, aber ich lass jetzt auch einfach mal etwas unerledigt, zu Gunsten
meiner kleinen Tochter.

Liebe Grüße Maijana

Liesl ( Gast )
Beiträge:

14.03.2007 16:14
#7 RE: Schule und Medis Antworten

Hallo Verzweifelt,

hattest Du beim Arzt Erfolg?
Unser Sohn hat damals (er ist heute 17!!) Ritalin SR bekommen ( ebenfalls eine Langzeitvariante des Ritalin) und gaanz klein und somit leicht einzunehmen.
Als Nebenwirkung hatte mein Sohn leider immer starke Kopfschmerzen. Grund für ihn das Medikament nicht mehr zu nehmen. Die Folgen sind für ihn und uns schlimm.Daher bin ich auch auf dieses Forum gestoßen.
Ist das Medikament Equasym neu auf dem Markt?
Unser Sohn wird momentan mit Bioresonanztropfen behandelt,- ich bin daher nicht mehr auf dem Laufenden.
Vielleicht kannst Du mir etwas darüber sagen, damit ich es unserem Artz weitergeben kann.

Liebe Grüße
Liesl

SusanneG Offline



Beiträge: 10.272

14.03.2007 20:20
#8 RE: Schule und Medis Antworten

Hi verzweifelt,

wer lang fragt, geht lang irr. Equasym retard Kapseln kann und darf man öffnen. Da die Ärzte sowas in der Regel nicht selber schlucken, sagen sie natürlich erst mal "das ist ein retardiertes Präparat, das darf man nicht öffnen" - womit sie im Prinzip ja auch Recht haben. Doch wer selber sowas nimmt oder seinem Kind gibt, der guckt halt schon mal genauer in den Beipackzettel und/oder fragt jemand, der es weiß.

Also frag nicht lang, lass dir Equasym retard auch für zuhause verschreiben - zur Not sagst du dann halt, Sohnemann kriegt sie schon irgendwie runter, schließlich ist er ja ein kleiner Held.

@ alle:
Diese Ausführungen gelten NUR für Equasym retard! Bei allen anderen Medis bitte nochmal exakt nachfragen (oder in den älteren Beiträgen stöbern, da wurde schon einiges dazu geschrieben).

Und wir diskutieren hier in diesem Thema von verzweifelt bitte nicht sämtliche Alternativen zu Equasym retard. Es ist für verzweifelt schon schwierig genug, da sollten wir sie nicht noch total durcheinanderbringen.

Grüßle
Susanne


rapunzel Offline



Beiträge: 238

16.03.2007 17:47
#9 RE: Schule und Medis Antworten

Hallo Verzweifelt!
Ich habe gute Erfahrung gemacht, mit Medigabe in der Schule. Unser Sohn musste seine Ritas in der Schule nach der großen Pause nachdosieren. Ich habe es seinem Klassenvorstand gesagt, und sie hat ihn täglich daran erinnert. Hat echt super geklappt! Will doch auch mal was Positives über LehrerInnen sagen, gell! Bin ja selber eine!!

Liebe Grüße von
rapunzel

verzweifelt ( Gast )
Beiträge:

16.03.2007 18:58
#10 RE: Schule und Medis Antworten

Oh ja die Lehrer ,haben es auch nicht immer einfach keine sorge ich bin nicht eine Mutter die nur über die Lehrer meckert aber danke für Deine Antwort :-))

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz