Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 39 Antworten
und wurde 5.141 mal aufgerufen
 Medis - Archiv 2005-2007
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
h.matata Offline



Beiträge: 537

20.08.2007 10:30
mph und gewicht Antworten

huhu

also erstmal ein hallo nach 3 wochen urlaub.

nachdem ich ja dachte nun würde hier ruhe einkehren brach am samstag erneut das chaos los.
mein ex hat sich mit einem attest an das jugendamt gewendet.dies sagt aus das k.stark untergewichtig sei und er beim vater in 3 wochen 2,5 kilo zugenommen habe.es sei davon auszugehen das k.mangelernährt ist.
dies ist dann also eine kindeswohlgefährdung.k.wurde dann vom vater nicht wie vereinbahrt am samstag zurück gebracht,sondern ich bekam eine lapidare sms das er ihn nicht bringt und ich mich ans jugendamt wenden soll.der rest über gericht.
der herr vom amt teilte mir freundlich mit ich könne ruhig bleiben und k.bis er im herbst ins kindersol kommt beim vater lassen oder eben wieder ein fass aufmachen aber da würde ich mich ins eigene fleisch schneiden.
nun steh ich hier im kurzen hemd und bin stinkwütend (vorsichtig ausgedrückt).passend ist natürlich auch der kinderarzt ab heute 3 wochen im urlaub.denn beim letzten check wog er bei 140,5 cm 29,5 kilo...(wenn ich nicht irre)und die blutwerte waren völlig o.k.

so...wie kommt also so eine starke zunahme zustande?kam sie zustande?mit oder ohne mph?mit was wurde er versorgt das er derart zunimmt.
klar...in den ferien nimmt er immer zu..kenne ich ja auch von hier....aber so viel?

kann mir mal jemand sagen wie ein kind das mph nimmt in 3 wochen 2,5 kilo zunimmt.daheim isst er ja auch wie eine neunköpfige raupe


der sinn des lebens? atmen das man nicht erstickt..*g*

jmc Offline



Beiträge: 128

20.08.2007 10:54
#2 RE: mph und gewicht Antworten

hi matata,
ich habe nicht viel zeit nur kurz eine meldung:
nr.1 bekommt 80mg medikinet über den tag verteilt und seit pfingsten eine risperdal dazu. seit dieser zeit hat er 8 kilo zugenommen. davor haben wir auch gegen die mangelernährung gekämpft. ich denke nicht, das es mit dem risperdal zusammen hängt, sondern gleichzeitig kam der kurbescheid und ich vermute, er hat sich eingebildet wenn er mehr wiegt muß er nicht gehen. er ist trotzdem gegengen!!!

ich kann dir sagen, er hat morgens seine cornflakes gegessen und sich in der mittagspause pizza oder crapes gekauft ( hat er in den letzten 2 jahren nie gemacht) und wenn er von der schule kam hat er eine schachtel chips gegessen und eine tafel schokolade dazu. zum abendessen hat er mehr in sich hineingestopft als ich. nach drei stunden hatte er dann schon wieder hunger und hat dann noch zwei oder drei brote mit nutella verdrückt.
er kannte überhaupt kein maß und ihm war auch jeden tag schlecht, weil er soviel gegessen hatte.

er hat aber nie gegessen wenn die medis gewirkt haben sondern immer nur wenn sie am abbauen waren, ich glaube eigendlich nicht, daß ein kind in drei wochen 2,5 kilo´s zunimmt, wenn alles mit rechten dingen zugeht. bei uns hat er sich ja auch selber was vorgemacht!!!
ich wünsche dir alle kraft der welt
jmc


usawerner ( gelöscht )
Beiträge:

20.08.2007 18:23
#3 RE: mph und gewicht Antworten

Hallo,

wir haben unserer Kurzen ueber die Ferien keine MPH gegeben - auch wg. des Gewichtsproblems.

In den 10 Wochen hat sie ca. 1 Kilo zugenommen; ich hab sie noch nie so essen sehen wie in der Zeit.

Gruss

There are no shortcuts to any place worth going

Lore ( gelöscht )
Beiträge:

20.08.2007 18:34
#4 RE: mph und gewicht Antworten

Hallo matata,

mein Sohn war mit Oma und Opa zwei Wochen in den Ferien (Allgäuer Land). Während der Ferien und an schulfreien Tagen bekommt er keine Medis. Er hat fast 2 Kilo in den 14 Taqen zugenommen. Frühstücksbuffet, deftige Brotzeit, Eis, Kuchen und gutes Abendessen hat wohl dazu beigetragen.

Seit er die Medis nimmt hat er sehr abgenommen und ich bin über diese Zunahne froh. Hat Dein Sohn während der Zeit bei Deinem Ex seine Medis bekommen? Wenn nicht, hat er einfach "nachgeholt"....und wenn Dein Ex ihn noch "zugefüttert" hat, wie meine Mutter, dann kann es schon sein, dass er soviel zugenommen hat.

Ich wünsch Dir alles Gute

liebe Grüße
Lore

Frankenstein ( gelöscht )
Beiträge:

20.08.2007 19:58
#5 RE: mph und gewicht Antworten

Hallo,

also, wenn ich dass lese drängt sich mir eine Frage auf: Wie hat er überhaupt mitbekommen, das deiner 2,5 kg zugenommen hat? War diese Ation geplant? Wie will er das beweisen? Wann hat er gemessen?
Also ich nehme jeden Tag ca 2-3 kg zu und nehm sie in der Nacht oder auf Toilette wieder ab. Irgendwie kommt mir das alles sehr seltsam vor.
Wer hat den eigentlich das Aufenthaltsbestimmungsrecht? Wo ist der Kleine den gemeldet? Das hört sich für mich nach Kindesentzug an. Vor allen ohne Besuchsrecht der Mutter, was ist das den für eine Aktion? Und das auch noch mit Unterstützung des Amtes. Wie gesagt irgendwas ist da nicht kruscher.
Was ist das eigentlich mit dem Kindesol? GHast du den Zeugen, dass er auch bei dir ißt wie ein Scheunendröscher? Mannoman, und solchen Streit auf dem Rücken des Kleinen. Wie soll der den tzur Ruhe kommen. Bin ich froh, das wir unsere Streitigkeiten beilegen konnten. So hat er wenigsten einen Kontinuität.

Matata ich wünsch dir Kraft in dieser Schlammschlacht.

Gruß Frankenstein

Nur wer das Pech kennt, weiß auch, was Glück ist.

h.matata Offline



Beiträge: 537

20.08.2007 20:03
#6 RE: mph und gewicht Antworten

klar hab ich da zeugen für.oma und opa leben ja hier im haus.
wir haben gemeinsames sorgerecht und der lüde lebte bisher bei mir.

naja...mal sehen was da noch so kommt...so einfach kann man ja da nicht mit kindeswohlgefährdung kommen


der sinn des lebens? atmen das man nicht erstickt..*g*

Frankenstein ( gelöscht )
Beiträge:

20.08.2007 22:17
#7 RE: mph und gewicht Antworten

Hallo matata.

Sorgerecht und Aufenthaltsbestimmungsrecht sind zwei Paar Schuhe. Normalerweise hat der Partner das Aufenthaltsbestimmungsrecht, bei dem das Kind wohnt. Kenn ich noch von meiner Scheidung. Also, wenn du einen Anwalt hast, vielleicht noch von der Trennung, würd ich ihn so schnell wie möglich konsultieren. Wirst ihn vor Gericht eh brauchen. Dein Ex kann dir nicht einfach das Kind entziehen. Du hast zumindest Besuchsrecht, denn das Leben deines Kindes wirst du ja wohl nicht gefährden. Irgendwie hab ich bei der Sache ein komisches Gefühl. Da stimmt was nicht.
Gib keinesfalls klein bei, wehr dich und nicht erst bei der Gerichtsverhandlung. So geht das nicht, wie der es versucht. Ich versteh nur die Haltung des Amtes nicht, aber ich kenn auch keine Details. Warum du dich ins eigene Fleisch schneidest, ist mir zum Beispiel unverständlich. Das wäre doch eher, wenn du jetzt die Hände in den Schoß legst. Hol dir rechtlichen Beistand und das so schnell wie mölich!!!!!, möglichst gestern schon.

unterstützenden Gruß

Frankenstein

Nur wer das Pech kennt, weiß auch, was Glück ist.

SusanneG Offline



Beiträge: 10.297

20.08.2007 22:53
#8 RE: mph und gewicht Antworten

Hi Frankenstein,

das Aufenthaltsbestimmungsrecht ist ein Teil der elterlichen Sorge. In Matatas Fall besteht gemeinsame elterliche Sorge, der "gewöhnliche Aufenthalt" Sohnemanns ist bei Matata. Keine Sorge, Matata hat eine gute Anwältin! Die ist bloß, wie grad die Hälfte hier, im Urlaub. Ich gehe aber davon aus, dass ihre Vertretung das auch gebacken kriegt.

Die Schweinerei muss von Anfang an geplant gewesen sein. Ich frage mich in diesem speziellen Fall nur ständig, wie "solche" Väter wie Matatas Ex es immer wieder hinkriegen, das JA (und noch so einige) auf ihre Seite zu ziehen. Leute, die angeblich über das Kindeswohl wachen, kriegen es fertig, Matatas Zwerg immer wieder in diese Schlammschlacht reinzuziehen - obwohl Matata versucht, das alles von Sohnemann fern zu halten.

Bezeichnend ist, dass der Herr vom Amt meinte, Matata könne ja "wieder mal" ein Fass aufmachen. Das letzte Fass hat der Kindsvater aufgemacht. Man hat sich vor Gericht "geeinigt". Jetzt ist es der Kindsvater, der sich nicht an die Vereinbarung hält - und das JA unterstützt das auch noch!

Hier ist das Kindeswohl tatsächlich gefährdet - aber nicht durch die Mutter! Und diejenigen, die hierzulande von Amts wegen über das Kindeswohl zu wachen haben, lassen sich immer wieder vor einen dubiosen Karren spannen und gefährden dadurch selbst das Wohl des Kindes.

Herr, lass Hirn ra! (Für Leser nördlich des Weißwurst-Äquators: Herr, gib den Menschen auf der Erde Verstand!)

Viele Grüße
Susanne

SusanneG Offline



Beiträge: 10.297

20.08.2007 23:07
#9 RE: mph und gewicht Antworten

Hi Matata,

kann es sein, dass Zwergi die ganze letzte Woche nicht aufm Klo war und deshalb so viel wiegt??? So eine hartnäckige Verstopfung unbehandelt zu lassen wäre auch eine Gefährdung des Kindeswohls.

Halte durch und versuch, keinem den Kragen rumzudrehen (auch wenn ich einen solchen Wunsch durchaus verstehen kann). Mein Scheff hat neulich gesagt, er glaube an unser Rechtssystem und daran, dass auch ein JA dieses Rechtssystem nicht einfach so unterlaufen kann. Lass uns jetzt einfach mal davon ausgehen, dass er damit Recht hat, und dass es auch deinem Ex auf lange Sicht nicht gelingen kann, unser Rechtssystem zu unterlaufen.

Daumendrückende Grüße

Susanne

h.matata Offline



Beiträge: 537

20.08.2007 23:51
#10 RE: mph und gewicht Antworten

ach suse...du kennst mich doch.

gott sei dank bin ich gnadenlose optimistin...(wider jeder vernunft) und nicht gewalttätig veranlagt....obwohl ich mir gerade im moment wünschte ich wäre es.

meine rechtsanwältin bastelt schon fleißig...und eine gewisse person steht auch hinter mir.

jetzt ist polen offen...


der sinn des lebens? atmen das man nicht erstickt..*g*

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz