Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 192 mal aufgerufen
 Selbsthilfe für Erwachsene mit ADHS
Tindra86 Offline



Beiträge: 22

22.12.2019 19:53
Eine Gebrauchsanweisung für ADHSler ??? Antworten

Einen schönen guten Abend ihr Lieben 😊
Seit ein paar Tagen habe ich einen Text zu diesem Beitrag angefangen und wieder gelöscht und das Spielchen ging jetzt einige Male. Dass aber nur, weil ich nicht weiß in welchem Kontext ich das alles verpacken könnte, damit ihr sofort wisst was ich meine und das alles OHNE einen vorherigen Roman zu verfassen 😣

Nun versuche ich es noch mal und versuche mich ganz kurz zu halten:

Das Verständnis für die Begrifflichkeit/Bedeutung von ADHS (im Erwachsenenalter) ist noch nicht sehr verbreitet. In der Gesellschaft ist jemand mit ADHS i.d.R. als Zappelphillip o.ä. "verschrien". Das da noch weit mehr hintersteckt wissen die wenigsten. Selbst die Betroffenen (wie ich auch) müssen ab Beginn der Diagnosestellung erst einmal dazulernen.Ich

Durch meine anderen psychischen Diagnosen bin ich es gewohnt den Personen in meinem Umfeld zu erklären was diese Erkrankungen sind und auch was sie für mich und meinen Alltag bedeuten.

Ich weiß, dass ich niemanden Rechenschaft abzulegen habe und mich auch nicht erklären muss. Doch, wenn man den Alltag für ein paar Tage mit anderen Personen teilt, dann kann es doch recht schwierig werden.

Für MICH habe ich nun ein System und auch eine Alltagsstruktur gefunden, wo ich sowohl Körperpflege, als auch Haushalt, Belohnung und einigermaßen Entspannung unterbringen kann. Doch bei dem letzten Besuch meiner Schwiegereltern kamen enorme Schwierigkeiten auf. Ich verstehe mich sehr sehr gut mit den beiden und in diesem Fall wäre es auch egal, ob uns meine Schwiegereltern, Eltern, Nachbarn, der Weihnachtsmann oder der Osterhase besuchen würden. Ich möchte einfach nur, dass ich meinen Alltag so weiterführen kann wie ich es für mich als aktuellste Lösung angenommen habe.


Argh...Lange Rede, kurzer Unsinn 🙈

Eigentlich wollte ich euch nur fragen, ob ihr wie eine Art Gebrauchsanweisung für euch erstellt habe. Kurze, präzise Angaben, woraus klar wird wie ihr seid, wie euer Alltag ggf. aussieht bzw. was ihr im Alltag braucht und nicht ablegen könnt. Eine Art Anleitung woraus schnell ersichtlich wird, dass ihr nun einmal so seid wie ihr seid und dass ihr euch nicht einfach nur zusammenreißen könnt, die Gedanken nun einmal nicht so zusammen halten könnt, dass ihr gewisse Dinge im Alltag halt einfach braucht oder in gewisser Weise bearbeitet, abarbeitet usw.


Ich fange mal mit ein paar Beispielpunkten für so eine Gebrauchsanweisung an. Ich Rede mich sonst wieder nur um Kopf und Kragen und niemand versteht was ich eigentlich sagen will 🙈🙈

Gebrauchsanweisung für mich, meinen Alltag und meine Umgebung

1. Es kann passieren,dass ich zu viel rede
2. Nach Benutzung des Föns das Kabelaufwickeln bitte nur mit überlassen
3. Wer die Tische abputzen möchte darf das gerne tun, aber ich mache es anders: daher kann es passieren, dass ich noch einmal nachputze (geändert von Susanne)
4. Wer beim Aufräumen ebenfalls behilflich sein möchte darf das gerne tun. Aber auch hier: meine Ordnung ist nicht gleich eure Ordnung, also nicht wundern, wenn ich hinter euch aufräume

Das klingt im ersten Moment bestimmt recht krass. Doch meine Schwiegereltern helfen gerne im Haushalt, dass wir hinterher mehr Zeit zusammen haben. Doch diese Zeit verbringe ich mit dem Herstellen MEINER persönlichen Ordnung und Auffassung von Sauberkeit.

Puuh, jetzt ist es doch ein halber Roman geworden. Ich hoffe aber doch, dass ich zumindest ansatzweise beschreiben konnte was mich beschäftigt.

Ich möchte eine Art Gebrauchsanweisung für jegliche Art von Besuch erstellen, damit die das Lesen und ich mich nicht verbal noch erklären muss.

Tindra86 Offline



Beiträge: 22

22.12.2019 20:00
#2 RE: Eine Gebrauchsanweisung für ADHSler ??? Antworten

Der Fehlerteufel hat sich eingeschlichen

Zitat von Tindra86 im Beitrag #1
Gebrauchsanweisung für mich, meinen Alltag und meine Umgebung
1. Es kann passieren,dass ich zu viel rede
2. Nach Benutzung des Föns das Kabelaufwickeln bitte nur mir überlassen
3. Wer die Tische abputzen möchte darf das gerne tun, aber ich mache es anders: daher kann es passieren, dass ich noch einmal nachputze

SusanneG Online



Beiträge: 9.041

22.12.2019 20:30
#3 RE: Eine Gebrauchsanweisung für ADHSler ??? Antworten

Zitat von Tindra86 im Beitrag #2
Der Fehlerteufel hat sich eingeschlichen

Deinen eigenen Text kannst du nach dem posten eine halbe Stunde lang (oder bis jemand geantwortet hat) selbst korrigieren. Oben rechts - links neben "antworten" - steht "edit".

Kann mal bitte jemand von den Smartphone-Schreibern erklären, wie das mit der App geht?

Lesen gefährdet die Dummheit

SusanneG Online



Beiträge: 9.041

22.12.2019 21:59
#4 RE: Eine Gebrauchsanweisung für ADHSler ??? Antworten

Boah ey, das Forum zickt heute beim Zitieren aber ganz schön rum! Derart wild gewordene Software gibt es doch sonst nur bei Facebook !

Zitat von Tindra86 im Beitrag #1
Gebrauchsanweisung für mich, meinen Alltag und meine Umgebung
1. Es kann passieren,dass ich zu viel rede
2. Nach Benutzung des Föns das Kabelaufwickeln bitte nur mit überlassen
3. Wer die Tische abputzen möchte darf das gerne tun, aber ich mache es anders: daher kann es passieren, dass ich noch einmal nachputze
4. Wer beim Aufräumen ebenfalls behilflich sein möchte darf das gerne tun. Aber auch hier: meine Ordnung ist nicht gleich eure Ordnung, also nicht wundern, wenn ich hinter euch aufräume

Oha! ADHS ist definitiv nicht deine einzige Diagnose .

Zitat von Tindra86 im Beitrag #1
... helfen gerne im Haushalt, dass wir hinterher mehr Zeit zusammen haben. Doch diese Zeit verbringe ich mit dem Herstellen MEINER persönlichen Ordnung und Auffassung von Sauberkeit.

Wie lange ist dein Besuch da? Wenige Stunden? Versuche, mit der Herstellung deiner Ordnung so lange zu warten, bis der Besuch weg ist.

Übernachtungsbesuch? Setze dich, wenn deine Gäste im Haushalt helfen, erst mal zu ihnen. Ein, zwei Stunden später entschuldigst du dich und stellst deine Ordnung her.

Bei mir ist das übrigens das Einräumen der Spülmaschine ...

Zitat von Tindra86 im Beitrag #1
Ich möchte eine Art Gebrauchsanweisung für jegliche Art von Besuch erstellen, damit die das Lesen und ich mich nicht verbal noch erklären muss.

Hmmm ... Liste ... finde ich jetzt nicht so erstrebenswert, das sieht nach "Anweisung" aus. Versuche es mal mit "Deko". Das hier hängt an meiner Schlafzimmertür ...

Bild entfernt (keine Rechte)

Lesen gefährdet die Dummheit

Tindra86 Offline



Beiträge: 22

22.12.2019 23:42
#5 RE: Eine Gebrauchsanweisung für ADHSler ??? Antworten

Hallo Susanne,

Jap, mit dem Zitieren geb ich dir Recht. Hatte drei gespeichert und nur eine wird angezeigt.

Zitat von SusanneG im Beitrag #4
Oha! ADHS ist definitiv nicht deine einzige Diagnose .

[quote="Tindra86"|p3087597].


Damit triffst du voll ins Schwarze. Da die ADHS 33 Jahre bei mir unerkannt war, wurde ich die letzten (muss kurz rechnen) 14 Jahre auf diverse psychische Erkrankungen behandelt. Mehrfach stationär, in regelmäßigen und sehr zeitnahen Abständen Psychotherapiegespräche, Umschulung, Reha usw. Das ganze Prozedere hält was man sich so vorstellen kann. Doch da niemals bisher jemand ADHS in Betracht gezogen hat, bekam ich demnach auch die ganzen Jahre über in Bezug auf die Störung weder die richtige fachliche Unterstützung, noch hatte ich die Möglichkeit die passende Selbsthilfe für mich zu finden. Bücher mit Titeln wie zum Beispiel "Selbsthilfe bei Depressionen", "Selbsthilfe bei Borderline", "Selbsthilfe bei Bulimie" etc. etc. etc. hab ich quasi "alle" durch die auf dem Markt zu bekommen sind. Ich schweife schon wieder ab ,

ZITAT: Wie lange ist dein Besuch da? Wenige Stunden? Versuche, mit der Herstellung deiner Ordnung so lange zu warten, bis der Besuch weg ist.

Aufgrund der Entfernung von rund 350km zu meinen Eltern und auch Schwiegereltern haben wir i.d.R. immer Übernachtungsbesuch von mindestens 1 Woche. Meine Eltern wohnen in der Zeit in einer Ferienwohnung und sind nur ein paar Stunden tagsüber bei uns. Das Problem an meiner Tagesstruktur ist, dass ich für den Haushalt inkl. Körperpflege oft bis zu 8 Stunden benötige. Ich komme damit gut zurecht und mein Mann auch. Das ist sozusagen mein "Job". Besuch ist da immer sehr problematisch, weil ich die Struktur nicht aufgeben will, weil ich sonst wieder aus dem Trott gerate und wieder von ganz vorne mit sehr sehr kleinen Schritten anfangen muss.

ZITAT: Bei mir ist das übrigens das Einräumen der Spülmaschine ...

Da sagst du was. Das ein- und ausräumen der Spülmaschine läuft bei mir immer gleich ab. Die Art und Weise wie und wo Geschirr, Besteck usw. hinkommt und danach dann noch das einräumen in die Schränke. Ein Chaos ist das, wenn ich das nicht selber mache. (Unter Chaos versteh ich z.B. wenn die Henkel der Tasse nicht in dieselbe Richtung zeigen oder die eckigen Teller nicht Kante auf Kante eingeräumt wurden)


ZITAT: Hmmm ... Liste ... finde ich jetzt nicht so erstrebenswert, das sieht nach "Anweisung" aus. Versuche es mal mit "Deko".

Mit "Liste" meinte ich erst mal eine Auflistung für mich. Ich halte es auch mit z.B. Erinnerungshilfen o.ä. so, dass ich diese so in die Deko integriere, dass es noch für mich auffällig genug ist, aber sich optisch schön in das Gesamtkonzept des jeweiligen Raumes einfügt.


ZITAT: Übernachtungsbesuch? Setze dich, wenn deine Gäste im Haushalt helfen, erst mal zu ihnen. Ein, zwei Stunden später entschuldigst du dich und stellst deine Ordnung her.

Stunden später hab ich diesen Absatz nun auch richtig verstanden wenn ich dich richtig verstanden habe, dann soll ich meinen Besuch mithelfen lassen, dann mit ihnen gemeinsam ein, zwei Stunden Zeit verbringen und dann sozusagen durchs Haus gehen und meine persönliche Ordnung wieder herstellen. Ein guter Ansatz und Tipp von dir (warum gibt es hier denn keinen Daumen hoch Smiley. Stell dir an dieser Stelle einfach einen Daumen hoch Smiley vor )
Ich hatte die ganze Zeit überlegt für was ich mich denn bei meinem Besuch entschuldigen soll, wenn ich nichts gemacht habe. Bin aber dann jetzt doch darauf gekommen, dass du damit ja eigentlich nur meintest "entschuldigt mich bitte kurz, ich bin gleich wieder da".

AndreaA Offline



Beiträge: 850

23.12.2019 07:02
#6 RE: Eine Gebrauchsanweisung für ADHSler ??? Antworten

Zitat von SusanneG im Beitrag #3


Kann mal bitte jemand von den Smartphone-Schreibern erklären, wie das mit der App geht?



Du gehst beim Smartphone unter deinem Beitrag auf den Stift, änderst dann, im neuen Fenster, deinen Beitrag und speicherst ihn .

JaNi Offline



Beiträge: 632

23.12.2019 21:19
#7 RE: Eine Gebrauchsanweisung für ADHSler ??? Antworten

... gelöscht ... Andrea hat den "Stift" schon erklärt...

Umwege erhöhen die Ortskenntnis.

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz