Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 529 mal aufgerufen
 Diagnostik, Therapie, Medikation
Dado21 Offline



Beiträge: 7

23.09.2020 12:54
Frage zu medikinet Antworten

Schönen guten Tag, ich habe meine Diagnose erst vor einem Monat bekommen und nehme jetzt zum erstenmal medikinet. Es wirkt überraschend gut , habe gar keinem Nebenwirkungen ( nehme 5mg morgens und 5 std später nochmal 5mg) jedoch habe ich deutlich mehr Hunger und könnte echt durchgängig essen und ich hatte eher erwartet, dass man weniger Hunger hat ? Ist das üblich oder sollte ich mal mit dem Arzt sprechen ?
Mfg

JaNi Offline



Beiträge: 965

23.09.2020 16:07
#2 RE: Frage zu medikinet Antworten

Hallo Dado,

was heißt schon üblich...? Jeder Mensch reagiert ganz eigen darauf. Mein Kind isst mit MPH den ganzen Tag kaum was, weil er keinen Appetit hat und ich anderseits könnte damit trotzdem ständig um
mich herum futtern...

Ist das Hungergefühl für dich denn problematisch?
Also isst du mehr als du solltest und bist vielleicht schon übergewichtig? Dann sprich es an, ansonsten ist es ja grds. egal. Und eigentlich nehmen die Nebenwirkungen nach einiger Zeit auch ab.

Prima, dass es ansonsten gut wirkt.
LG JaNi

Umwege erhöhen die Ortskenntnis.

SusanneG Offline



Beiträge: 10.291

23.09.2020 16:49
#3 RE: Frage zu medikinet Antworten

Hi Dado, sei herzlich willkommen !

Zitat von Dado21 im Beitrag #1
jedoch habe ich deutlich mehr Hunger und könnte echt durchgängig essen

Wann genau hast du Hunger? Und was hast du im Magen, wenn du die Kapsel einnimmst? Der Mageninhalt hat Einfluss auf die Freisetzung des Wirkstoffes. Dies nur so nebenbei. Die wichtige Frage ist die nach dem zeitlichen Abstand zwischen Einnahme und Hungergefühl.

Lesen gefährdet die Dummheit

Dado21 Offline



Beiträge: 7

23.09.2020 19:30
#4 RE: Frage zu medikinet Antworten

Nein ist eig nicht problematisch:) also esse trotzdem dann nichts und kann es gut kontrollieren .
Hat mich nur ein wenig gewundert , groß stören tut es mich nicht da auch die positiven Dinge es überschatten
Mfg

Dado21 Offline



Beiträge: 7

23.09.2020 19:33
#5 RE: Frage zu medikinet Antworten

Da ich erst frühstücke seitdem ich das Medikament nehme , esse ich noch relativ bescheiden ^^
So eine std nach der Einnahme kriege ich Hunger, aber vilt ist dann ein belegtes Stück Brot mir einfach zu wenig .
Aber sonst habe ich gar keine Nebenwirkungen, vilt sollte ich mich einfach freuen ^^
Hatte sogar eher Angst das ich kein Hunger bekomme , da ich Kraftsport mache und eig viel essen muss.

SusanneG Offline



Beiträge: 10.291

26.09.2020 21:07
#6 RE: Frage zu medikinet Antworten

Auch wenn ich noch einen weiteren Tag darüber nachdenke - mir fällt nichts dazu ein.

Ich hatte mit Medikinet adult das Problem, dass ich zwar in der Zeit, als das Medi wirken sollte, rein gar keine Veränderung bemerken konnte. Allerdings bekam ich etwa sechs Stunden nach der Einnahme einen solchen Hunger, dass im Kühlschrank nichts mehr vor mir sicher war. Medikinet adult weg, Fresslust weg. Während der Wirkdauer von Ritalin oder Concerta habe und hatte ich nie Hunger.

Ich kann dir da leider nicht weiterhelfen.

Lesen gefährdet die Dummheit

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz