Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 335 mal aufgerufen
 Bücher
Seiten 1 | 2
smilla Offline



Beiträge: 1.054

30.09.2021 17:12
Hochbegabung Antworten

Hey ihr Lieben...
Hat jemand von Euch einen Tipp für ein gutes Buch im Bereich hochbegabte Kinder?

SusanneG Online



Beiträge: 9.947

02.10.2021 15:14
#2 RE: Hochbegabung Antworten

Ich hab das jetzt mal ein paar Tage so stehen lassen ... smilla, da kommt nix .

Vielleicht ist die Frage ja zu allgemein. Geh mal googeln nach Büchern über Hochbegabung, da findest du erst mal jede Menge. Ich weiß ja nicht genau, was du suchst, also vermute ich mal vor mich hin und frage Google nach Hochbegabung+ADHS. Und schon werden u.a. Bücher über ADHS angezeigt, in denen dreimal das Wort Hochbegabung vorkommt und das war es dann zum Thema. Was mir aber immer wieder begegnet, sind die Bücher der ADHS-Tagungen in Bad Boll, alle (zumindest die letzten beiden, an denen ich teilgenommen habe) zum Thema "ADHS, Schule und Hochbegabung" von 1999, 2003 und 2006, jeweils herausgegeben von Thilo Fitzner, Werner Stark:

ADS: verstehen, akzeptieren, helfen
Genial, gestört, gelangweilt
Doch unzerstörbar ist mein Wesen

Lesen gefährdet die Dummheit

SusanneG Online



Beiträge: 9.947

02.10.2021 16:00
#3 RE: Hochbegabung Antworten

Wer auch Hochbegabung "kann", ist Dr. Helga Simchen. Auf ihrer Website ist ein informativer Artikel über ADHS, am Ende steht der Titel ihres Buches.
Helga Simchen - Hochbegabung und ADHS

Lesen gefährdet die Dummheit

smilla Offline



Beiträge: 1.054

02.10.2021 20:51
#4 RE: Hochbegabung Antworten

Danke liebe Susanne😊

Mandelkern Offline



Beiträge: 2.495

02.10.2021 22:01
#5 RE: Hochbegabung Antworten

Liebe Smilla,

ich habe nicht geantwortet, weil meine Literatur dazu sehr alt ist.

Die Kombi ADHS und Hochbegabung ist spannend. Je jünger das Kind, desto schwieriger. Bei Erwachsenen nervt wenigstens keine Lehrkraft damit, dass die Stifthaltung nicht korrekt ist .

LG Mandelkern

smilla Offline



Beiträge: 1.054

03.10.2021 08:57
#6 RE: Hochbegabung Antworten

Tatsächlich geht es hier erst nur schlicht um Hochbegabung. Ein Glück nicht bei unserem Kleinen...
Eine Mama ist recht verzweifelt weil sie sich mit dem Thema allein gelassen fühlt und ich dachte, Euer Schwarmwissen hat vllcht einen guten Buchtipp!

Ich selber vermute noch andere Baustellen aber das habe ich mir verkniffen, zu sagen...

Mariols Offline



Beiträge: 58

03.10.2021 10:36
#7 RE: Hochbegabung Antworten

Hallo smilla,

ich kann Dir diese Literaturempfehlungen anbieten. Ich selbst kenne das von Webb: Hochbegabte Kinder.... . Das macht Sinn, wenn schon eine HB diagnostiziert wurde. Vorher kann man sich auch da in SHG gut informieren, z.B. findet man Adressen über die Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind (dghk.de).
Zum Testen sollte man sich was "seriöses" suchen. Entweder bekommt man Tipps über die SHG oder über Gruppen z.B. über facebook. Dabei gibt es sehr gute, sehr teure Institute (leider zum Teil auch die an die Universitäten angegliederten) aber auch sehr gute, kostenlose z.B. über Beratungsstellen der Caritas.

hochbegabtenhilfe.de ist auch eine sehr informative Seite, dort findet man auch einen Fachartikel zu HB und ADHS.

Insgesamt sind diese beiden "Bilder" schwer zu trennen. Wenn ich an das oben genannten Buch denke, könnte man, zum Teil zumindest, auch die HB durch ADHS ersetzen und würde seine Kinder wieder erkennen. Und bei den HB Fachleuten ist es oft schwierig über das Thema ADHS zu sprechen.

Ich finde eine gute Testdiagnostik bei Fachleuten unabdingbar,findet man eine HB (oder auch nicht) kann man weiter gucken.

James T. Webb: "Hochbegabung"
Andrea Brackmann: "Ganz normal hochbegabt"
James T. Webb: "Fehldiagnosen und Doppeldiagnosen bei Hochbegabung"
Manon Garcia: "Sind Sie noch Katze oder schon Hund?"
Heinz-Detlef Scheer: "Wie ich werde was ich bin"
Agnes Imhof: "Dummerweise hochbegabt: Wie ich aufhörte...", Beltz 2018
Claudia Niklas: "Die Rätselhaften"
Katharina Fitze: "Kluge Mädchen. Frauen entdecken ihre Hochbegabung"
Anne Heinze: "Außergewöhnlich normal"
James T. Webb: "Hochbegabte Kinder, ihre Eltern, ihre Lehrer"

Literatur für Teens:
R. Feynman: "Sie belieben zu scherzen, Mr. Feynman"

JaNi Offline



Beiträge: 876

04.10.2021 13:14
#8 RE: Hochbegabung Antworten

Hallo Smilla,

bei uns hat als erste Anlaufstelle die Schulpsychologin weitergeholfen und entsprechende Tests gemacht. Die HB hatte sie seinerzeit erkannt, die ADHS leider nicht.

Weil du schreibst, du vermutest auch noch was anderes, hänge ich mal meinen Buchtipp zu HB in Kombination mit ADHD an.

LG JaNi

Umwege erhöhen die Ortskenntnis.

JaNi Offline



Beiträge: 876

04.10.2021 13:15
#9 RE: Hochbegabung Antworten

Jetzt aber….

Umwege erhöhen die Ortskenntnis.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
smilla Offline



Beiträge: 1.054

04.10.2021 14:26
#10 RE: Hochbegabung Antworten

Ich danke euch...gebe das mal in Teilen weiter😊

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz