MPH und zur Stabilisation Strattera?

  • Seite 2 von 3
27.03.2008 22:53 (zuletzt bearbeitet: 27.03.2008 22:56)
#11
avatar
Hallo zusammen,

ich hatte heute "telefon- und Recherchetag" ...


zunächst habe ich die letzten 2 Tage damit verbacht das www zu durchforsten... irgendwas herauszufinden in Bezug auf Strattera im Zusammenhang mit Zwängen.
Nichts.

der Arzt hat Urlaub,keine Vertretung weil alle anderen nur für Erwachsenen zuständig sind und sich nicht "rantrauen",
der kinderarzt äußert und sagt überhaupt nix, verweist an die uniklinik...

Dann hab ich Lilly Deutschland als Hersteller angerufen.
die warn sehr nett, es wurde auch alles dokumentiert und man hat mich mit einem Mediziner dort verbunden.
dort erklärte man mir dann, das Patienten mit zusätzlichen Störungsbildern von den Studien ausgeschlossen wurden, um nicht alles zu verkomplizieren und noch schwieriger zu machen als es eh schon ist... super, vor allem für diejenigen die noch Komorbiditäten zum ADHS aufweisen, was ja nicht wenige sind.

Auf deutsch es konnte mir niemand sagen sind das Anfangsreaktionen, die sich wieder fangen, oder wird das so bleiben, oder womöglich noch schlimmer werden.

Dann hab ich einen Hilferuf an die behandelnde Therapeutin losgeschickt.
Trotz Urlaub (und das rechne ich ihr SEHR hoch an) hat sie sofort reagiert.
Hat mir den Hirnstoffwechsel genau erklärt und auch, was VERMUTLICH gerade passiert.

sie rät uns wenn irgend möglich auszuharren, noch etwa 2 wochen...
Sie tendiert dazu das sich das wieder fängt, aber dazu braucht der Hirnstoffwechsel Zeit.
Die Frage ist nur ob wir die Kraft dafür aufbringen können.

Ich soll jetzt täglich einen Lagebericht mailen,
die Zwänge genau beobachten und vor allem die Stimmungslage Sohnemanns
das wir gemeinsam sofort reagieren können, wenns zu sehr kippt.

Am Montag soll ich gleich den Arzt kontaktieren, um mit ihm alles abzusprechen und das er notfalls, falls sich die Lage noch mehr zuspitzt, Sohnemann vorübergehend krank schreibt.

Zwischenzeitlich hab ich die 3 mir bekannten TS-Patienten bzw deren Eltern angerufen, von denen ich weiß, das sie auch Strattera nehmen und hab konkret gefragt ob die Kids auch Zwänge haben und was Strattera dahingehend "bewirkt".
Alle berichten von einer Zunahme der Zwänge, ABER wenn Strattera dann richtig wirkt können sie wohl gut und besser als zuvor damit umgehen....

DA macht man was mit, bis man die Kids richtig eingestellt hat ...
und trotzdem bin ich nach wie vor am zweifeln....

LG Mel

 Antworten

 Beitrag melden
28.03.2008 23:03
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Hallo Mel,

deine Zweifel kann ich sehr gut nachvollziehen. Spontan würde ich, so wie Susanne, Strattera absetzen, obwohl ich bei meiner Tochter einiges Positives mit Strattera erlebe. Allerdings hat meine Tochter nicht diese komplexen Probleme wie dein Sohn.

Wie ist es für dich mit der behandelnden Therapeutin? Hast du gute Erfahrung mit ihr gemacht? Ist sie kompetent? Vertraust du ihr?

Ich finde es auf jeden Fall auch klasse von ihr, dass sie dir so schnell angerufen hat und das obwohl sie Urlaub hat.

Andererseits gibt es einen kleinen Lichtblick, die Infos von den anderen Eltern, die trotz anfänglicher Schwierigkeiten mit Strattera, doch ein zufriedenstellendes Ergebnis bekommen.

Leider kann ich dir nicht behilflich sein, aber vielleicht ist es doch ein Versuch wert noch 2 Wochen auszuhalten. Dann kannst du auf jeden Fall sagen, du hast es mit Strattera versucht.


Ich wünsche euch allen viel Ausdauer und Kraft.

Viele anteilnehmende Grüße
doppelherz


 Antworten

 Beitrag melden
29.03.2008 19:05
#13
avatar

Hallo doppelherz,

also unserer Therapeutin vertrau ich zu 100%.
sie ist SEHR kompetent, nicht nur im ADHS-Bereich, sondern auch im Bereich der Ängste, Zwänge ect.
Und sie kann (was anfangs für mich superüberraschend war, weil ja kein Arzt) die Medikation und was darunter im Gehirn geschieht super erklären.
Sie erkennt schon bei geringen Anzeichen ( bei Sohnemann), was zu Hause gerade so los ist.
GERADE im Bereich der Zwänge.

Oft bin ich total überrascht, wenn sie mir zuvorkommt und mich anmailt um mir ihre Vermutung mitzuteilen...
denn sie trifft den Nagel immer auf den Kopf.

Sie verfügt auch über sehr viel Erfahrung, das merkt man deutlich.
Jetzt wundert mich nicht mehr, das wir als Notfall 1,5 Jahre auf der Warteliste standen
das warten hat sich wirklich gelohnt.

Was mich so extrem verunsichert... ne zweifeln lässt ist eben, das der ADHS-Bereich sich soooo toll entwickelt.
wären die Zwänge nicht, wäre alles super-toll.

Uns ist aufgefallen, das die Zwänge deutlich "milder" ablaufen und teilweise auch gar nicht auftauchen,
wenn Sohnemann VIEL rauß geht. Und das tut er momentan von sich aus (vermutlich spürt er das selbst).
Das Wetter spielt ja Gott sei dank mit.
Problematisch wirds halt Abends.

NOCH halten wir durch. Ich hoffe nur es bleibt erträglich, wenn Montag die Schule wieder beginnt

Was meint ihr... ich hatte vor die Lehrerin heute oder morgen abend anzurufen um sie aufzuklären/vorzuwarnen, FALLS es kippt und das sie ihn bloß nicht in die Konfrontation schicken sollen
Würdet ihr das tun?
Oder lieber nicht?

LG Mel


 Antworten

 Beitrag melden
30.03.2008 06:57
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Hallo Mel
Ich würde es auf jeden Fall tun.Dann hat auch sie eine Chance richtig zu reagieren.
Und ich denke auch dein Sohn kann dann beruhigter zur Schule gehen,wenn er weiß ,das seine Lehrerin
im Bilde ist.
LG Marion


 Antworten

 Beitrag melden
30.03.2008 13:37
#15
avatar

Hi Mel!

Ich würde es auch machen. Sie muss informiert sein, sonst könnte es eskalieren! Und das braucht ihr im Moment sicher am allerwenigsten! Glaubst du, er kann überhaupt in die Schule gehen?

Liebe Grüße von
rapunzel


 Antworten

 Beitrag melden
30.03.2008 19:17
avatar  ( gelöscht )
#16
avatar
( gelöscht )

Hallo Mel,

ich freue mich für dich, daß ihr so eine kompetente und engagierte Therapeutin habt. Das ist in eurem Fall ja so wichtig.

Auch ich rate dir mit der Lehrerin zu reden, so wie Marion und Rapunzel es dir empfehlen.


Ich wünsche dir viel Kraft und hoffe für euch, daß ihr wieder ruhigere Zeiten erlebt.

LG

Bettina


 Antworten

 Beitrag melden
31.03.2008 15:41
#17
avatar

Hallo ihr,

ich hatte der Lehrerin gestern Abend telefonisch Bescheid gegeben.
Sie hat mir auch versprochen mir die nächste Zeit täglich Rückmeldung zu geben.

Im Hausaufgabenheft stand heute : "Super gelaufen!"

Ich denke ich werde heute im Laufe des Tages auch noch Rückmeldung von der therapeutin erhalten, da heute Therapie war.

Die Frage ob er so in die Schule kann, habe ich mir immer wieder gestellt.
ABER da die Zwänge hauptsächlich Abends so schlimm sind und das Wochenende tagsüber so positiv verlief, er eigentlich nahezu NUR draußen war zum spielen (da scheinen keine Zwänge da zu sein, oder zumindest nicht aufzufallen), wollte ich es versuchen.
die Lehrerin wusste das ich ihn hole, wenns nicht geht, Anruf genügt.
Ich war natürlich gespannt was passiert wenn die schulischen Anforderungen wieder da sind, aber wie gesagt es scheint nichts Außergewöhnliches gewesen zu sein.

"Eigentlich" hätte ich gesagt wir sind nahezu über den Berg.... aber laut therapeutin werden in der nächsten Zeit wohl noch einige solche Phasen auf uns zukommen...
Hab nur noch nicht so ganz verstanden warum

LG Mel


 Antworten

 Beitrag melden
31.03.2008 19:47
#18
avatar

Hi Mel!

Ich freue mich, dass alles gut gelaufen ist.
Hoffentlich stabilisiert es sich!

Liebe Grüße von
rapunzel


 Antworten

 Beitrag melden
01.04.2008 20:54
avatar  ( Gast )
#19
avatar
( Gast )

Hallo, ich habe mich erst letzte Woche angemeldet und bin heute das erste mal auf dieser Seite; ich habe eine Tochter von 11 Jahren, die sich in therapeutischer Behandlung befindet (lange Geschichte).
Sie hat zuerst 3 x täglich 1ne Tiapridex gegen ihre Tics ( grimmassieren, Hand auf und zu, Schulter anheben)genommen und 1/2 Medikinet für Ihr ADHS.
Jetzt nimmt sie nix mehr und muss gereinigt werden; nun sollen wir uns für ein Präparat namens Strattera entscheiden, ich habe jedoch null Ahnung von diesem Medikament; hat jemand Erfahrung.

Ich denke, es hätte vieles in die andere Richtung laufen können, wenn wir den Lehrkräften von Beginn an die Wahrheit gesagt hätten; aber nein, wir waren einfach nur feige. Nun, wir müssen jetzt das Beste daraus machen.

Eisbärle


 Antworten

 Beitrag melden
01.04.2008 21:37
#20
avatar

Hallo Eisbärle,

3x1 Tia? ganz schön heftig...
Waren die Tics so stark?
Hat die Kleine so stark unter den Tics gelitten?

Warum genau wurde jetzt alles abgesetzt?
Dafür müsste es ja einen Grund geben?

Und noch ne Frage (sind viele, ich weiß)... was meinst du mit "gereinigt" ?


Mein sohn nahm 5 Jahre Risperdal... erst niedrig dosiert, dann wurde jedoch während einem Klinikaufenthalt ziemlich hochdosiert...
mit der Folge das er keinerlei Wahrnehmung mehr hatte, sich in den Zwängen festfraß (man konnte ihn nicht mehr rauslösen, stoppen), es zu EKG und Blutbildauffälligkeiten kam.

Das war für MICH als Mutter das Ende, wir haben ganz langsam ausgeschlichen und abgesetzt.

Wir haben den Versuch strattera vor 2 wochen begonnen (allerdings zusätzlich zum Methylphenidat) und werden den Selbigen vermutlich auch wieder abbrechen.

wie du hier sicher gelesen hast sind erst die Tics stärker geworden, aber nicht lang, dann sind die Zwänge massiv explodiert, jetzt aber auch wieder zurück gegangen.
Er ißt nicht mehr (nur mit Druck und zwar rund um die Uhr) und er schläft nur noch sehr, sehr schwer ein und VIEL zu spät.
Jetzt beginnt er sich zurückzuziehen.
seit gestern ist er nur noch in seinem Zimmer, er verweigert sich immer öfter und was völlig neu ist, er wird uns gegenüber laut und sehr massiv, er verweigert sich wieder in vielen Dingen, aber jetzt eben aktiv, nicht mehr passiv wie vor Strattera.

Mag sein, das sich das auch wieder relativieren könnte, ich seh das nach all dem was wir jetzt in den letzten 2 wochen erlebt haben alles GAR NICHT mehr locker, weil ich jetzt langsam am ende meiner Kräfte bin.
wie mag es dann erst meinem kind gehen?

Ich versuchte heute den Arzt zu erreichen, hat aber nicht geklappt, werde es morgen weiter versuchen.

Lg Mel


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!