Konsequenz nur mit Medis???

  • Seite 2 von 2
25.03.2008 12:21
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Ein hallo an alle,
danke für die Antworten.Mein Mann sagte mir heute morgen,das er auch was dazu geschrieben hat.Da war ich ja erst mal neugierig.
frosch74:dir gebe ich voll Recht,was du schriebst,sorry,den anderen natürlich auch.Ich werde in Zukunft versuchen mich aus allem raus zu halten,wenn mein Mann sich schon zu irgend was geäußert hat.Werde dann am besten mein Fahrrad schnappen und eine Runde drehn.Ob mir dabei so wohl ist,zu wissen die Beiden zoffen sich grade zu Hause,naja,das weiß ich auch noch nicht. Weil ,wenn mein Sohn dann so richtig sauer ist,dann fallen die Worte wie:Ich zeige euch an,ich hau ab u.s.w.Aber ich werde meinem Mann aber auch noch mal plausibel machen,das er nicht für so unnütze Sachen maulen soll.Mal sehn ob er es auch versteht.Alles nicht so ganz einfach.

Gruß Gabi


 Antworten

 Beitrag melden
25.03.2008 12:43
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Hallo Gabi,

ich wünsch Euch das es besser wird
Ich hab die Erfahrung gemacht das gerade Männer die den ganzen Tag arbeiten und abends spät heimkommen irgendwie (meist unbewusst) in der Bedrängnis sind das Kind "mit"zuerziehen. Deshalb fallen die meisten Kritiken für Klenigkeiten. Andere Väter sind einfach nicht in der Lage den zusätzlichen Stress neben der Arbeit zu verarbeiten (gerade bei ADS-Kindern nicht wenig ).
Machen deine Männer was zusammen (Hobbymässig?) Vielleicht würde sie das ein wenig näher bringen und dein Mann würde nicht mehr alles so eng sehen.

Liebe Grüße,

Patti


 Antworten

 Beitrag melden
25.03.2008 16:01
avatar  Simone
#13
avatar

Hallo Gabi und Lutz,

ich muss Susanne voll und ganz Recht geben.

Im Endeffekt ist es völlig egal, wer von Euch was durchsetzen möchte. Wichtig ist, dass derjenige, der etwas einfordert, dies dann auch kontrolliert und mit den Konzequenzen, die er selbst androht auch leben (sprich umsetzen und aushalten) kann.

Noch was - in meinen Augen - viel wichtigeres: IHR MÜSST EUCH EINIG SÈIN !!! Es hilft nix, wenn Papa sagt "nein, du darfst nicht mehr raus" und Mama sagt dann "klar darfst du raus". Mensch, wenn ihr beide zuhause seid, dann muss Mama eben Papa (nicht im Beisein von Sohnemann !) fragen, was er gesagt hat, bevor sie etwas dazu sagt. Der Bub spielt euch sonst nur gegeneinander aus. Ihr beide habt dann den Zoff, und der Bub ist der lachende Dritte. Und da ist es auch völlig wurscht, wer von Euch jetzt Recht hatte.

Das ist eine Regel, die grundsätzlich bei allen Kindern gilt. Bei ADHS-lern ist sie aber IMMER ZWINGEND gültig. Denn für ADHS-ler ist eine Ausnahme immer sofort die Regel. Und genau das wollen wir nicht.

Alles andere haben Käferle und Susanne schon geschrieben.

Grüßle
Simone

Nur gemeinsam sind wir stark! - Heute schon die Welt auf den Kopf gestellt?

 Antworten

 Beitrag melden
25.03.2008 23:11
#14
avatar

Hi Gabis Mann Lutz,

ich finde es klasse, dass du hier geschrieben hast. Und da deine Frau hier auch fleissig mitliest, lässt sich Euer Problem jetzt bestimmt ganz einfach lösen.

Wer zuerst von Junior gefragt wird, trifft eine Entscheidung und antwortet Junior. Und - ganz wichtig - derjenige steht diese Entscheidung auch mit allen Folgen durch. Der andere hält sich raus (besser noch: geht raus).

Im Übrigen schließe ich mich dem an, was auch die anderen Mamas schon geschrieben haben: Manche Sachen sind nicht sooo wichtig, dass man wild entschlossen in einen Machtkampf mit einem pubertierenden ADler ohne Mediwirkung zieht. Durch das alltägliche Machtgerangel wissen Mamas mitunter schon im Ansatz, ob ein Machtkampf Erfolg verspricht oder eher nicht und lassen es im letzteren Fall einfach bleiben - der Klügere gibt nach. Du wirst es auch ganz schnell raushaben, wo deine Nerven den Kürzeren ziehen, und deine Entscheidungen danach richten.

Ach ja, eins noch: Mit einem 13-jährigen ADler musst du ALLES diskutieren. Tust du es nicht, wird Junior mit Mama diskutieren. Es wird dir also nichts anderes übrig bleiben, als die anstehenden Diskussionen mit Junior selbst zu führen. Da musst du durch. Doch was dich nicht umbringt, macht dich stark.

Hi Gabi,

wenn deine Männer den nächsten Machtkampf austragen, gehst du bitte aus dem Zimmer. Auch wenn deine Erfahrung dir sagt, dass diese Lappalie den Zoff nicht lohnt - lass es deinen Mann alleine ausfechten. Denn je öfter du dich einmischst und väterliche Entscheidungen in Frage stellst, desto mehr wird Junior Euch gegeneinander ausspielen. Diesen Teufelskreis kannst du nur durchbrechen, indem du den Raum verlässt.

Hi Ihr beiden,

lasst es nicht weiter darum gehen, wer Recht hat und wer nicht. Das ist in diesem Fall genauso unzweckmäßig wie die Frage, ob die Eltern "schuld daran sind", dass ihr Kind ADS hat. Versucht bitte, nicht mehr nur am gleichen Strang zu ziehen, sondern auch noch in die gleiche Richtung.

Ich wünsche Euch beiden viel Erfolg.
Susanne


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!