Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 50 Antworten
und wurde 9.436 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2010, 2009, 2008
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
ADS-Mami ( gelöscht )
Beiträge:

20.06.2010 21:40
#31 RE: Asperger-Syndrom Antworten

Hallo Leute,
bin völlig durch den Wind. Sohni will nun doch seit Freitag die Schule wechseln. Aber mein Mann und meine Schwiegermutter sind voll auf mich losgegangen. Meine Schwiegermutter sucht die Schuld mal wieder bei mir. Und mein Mann denkt das muß er jetzt einfach noch ein Jahr durchhalten.
Mensch ist jemand online ich brauche dringend Hilfe morgen muß ich ja schon mal nachfragen ob ihn die andere Schule nimmt. Bin aber mal wieder allein mit meinem Sohn in unserer Entscheidung. Was soll ich nur tun. In letzter Zeit hat die Beziehung zu seinem Vater auch schon gelitten weil sein Vater seine Probleme allein gelöst hat.
Warum sind wir Mütter allein mit unseren Problemen.
Wär schön wenn jemand antworten würde.
Gruß Ute

Melody71 Offline



Beiträge: 606

20.06.2010 21:56
#32 RE: Asperger-Syndrom Antworten

Hallo ADS-Mamie,

jetzt muß ich nochmal nachfragen... das war doch dein Sohn, der so massiv gemobbt wurde in der Schule, oder?

also wenn ich das jetzt nicht durcheinanderwirble, dann kann ich die Aussage des Vaters

Zitat
das muß er jetzt einfach noch ein Jahr durchhalten.


ehrlich gesagt nicht wirklich nachvollziehen.
ein Jahr ist lang und wie schnell haben die kids psychisch etwas fürs Leben mitgenommen.
Mein sohn knabbert heute noch massiv an den vorfällen und reagiert hypersensibel auf Kritik jeglicher art und der erwartung das wird schlimmer...

habt ihr ferranos vorschlag denn praktiziert?

Zitat
"unverbindlich" in die neue Schule zu einer "Probewoche"



Ich denke auch das wäre fair allen gegenüber.
Schule könnte besser entscheiden, evtl. auch ob Schulbegelitung nötig wäre, sohnemann würde den ablauf dort kennenlernen etc.

Wenn ihr das noch nicht gemacht habt, wäre das vermutlich das, was ich morgen als erstes mal "anleiern" würde.

Lg Mel

ADS-Mami ( gelöscht )
Beiträge:

20.06.2010 22:07
#33 RE: Asperger-Syndrom Antworten

Hallo Mel,
blöde Frage wie geh ich vor.Soll ich morgen bei der neuen Schule anrufen und mal fragen wegen Probewoche.
Ja unser Sohn ist das mit den massiven Problemen mit mobbing und Schlägen. Aber da er ja laut Lehrerin provoziert ist mein Mann der Meinung das wird in der aanderen Schule auch nicht anders. Wozu also wechseln.
Ute

ADS-Mami ( gelöscht )
Beiträge:

23.06.2010 20:47
#34 RE: Asperger-Syndrom Antworten

Hey Leute,
endlich kommt was ins rollen. Ich hab Termin mit Sohni in der eventuell neuen Schule. Erster Eindruck des Direktors gut. Sehr kleine Klasse gerade mal 15 Schüler.
Hab heute mit der Schulpychologischen Stelle telefoniert hört sich alles auch gut an. Sollte es mit der neuen Schule nicht klappen.
Und plötzlich ist die alte Schule auch bereit Hilfestellungen zu geben.
Doch Sohni ist jetzt heil froh wenn er weg kommt.
Hoffe auch auf das Gespräch mit der Pychologin. Will eventuell doch mit Intergationshelfer versuchen.
Nächste Woche wird wieder mal hart doch wenn es ein Lichtblick aus dem Dunkel gibt sieht die Welt gleich anders aus.
Was denkt Ihr offen und ehrlich muß ich an der neuen Schule sein oder sollte ich das ganze erst mal unter den Tisch kehren. Aber dann denke ich wieder vielleicht sind die Lehrer doch etwas fähiger mit Sohni die Intergation besser zu schaffen.
Hab ihr Erfahrung mit Schulwechsel und könnt ihr mir Tipps geben?????
Grüße Ute

ADS-Mami ( gelöscht )
Beiträge:

29.06.2010 21:57
#35 RE: Asperger-Syndrom Antworten

Hallo an alle,
bin heute leider wieder mal auf die Schnauze gefallen. Schulwechsel von der neuen Schule abgelehnt.Die Klasse in die er kommen sollte hat ebenfalls 3 schwierige Schüler die im Moment ruhig sind, aber die Klasenlehrerin und der Rektor wollen das nicht gefärden. Sie kennen die Problemmatik mit Asperger. Sie hatten einen Fall in der 7.Klasse und möchten nicht ohne Hilfe und schon garnicht in der 9.Klasse arbeiten. Bin erst mal zusammengebrochen. Was natürlich Sohni mitgekriegt hat. Super ich hätte mich echt zusammen reißen müssen. Aber die Hoffnung war so groß.
Jetzt wieder von vorne zuerst noch Psychologin wegen Integrationshelfer.
Hat jemand von Euch Erfahrung mit Antrag und wie lange so was geht.
Schulpschologischer Dienst nochmal kontaktieren und vor allem die 2 Tage noch überstehen bis Ferien.
Gruß Ute

SusanneG Online



Beiträge: 10.294

29.06.2010 23:00
#36 RE: Asperger-Syndrom Antworten

Hi Ute,

Zitat von ADS-Mami
Jetzt wieder von vorne zuerst noch Psychologin wegen Integrationshelfer. Hat jemand von Euch Erfahrung mit Antrag und wie lange so was geht.


Das kommt ganz drauf an ... Sieht der Kostenträger die Notwendigkeit eines Integrationshelfers ein und ist er zahlungswillig? Steht überhaupt ein Integrationshelfer zur Verfügung? Und wird die Schule einen Integrationshelfer in der Klasse zulassen?

Also mach hinne und stell den Antrag. Bloß noch zwei Tage Schule??? Auweia, die holen auf jeden Fall die Meinung von der Schule ein, und wenn da keiner mehr da ist ...? Ich fürchte, es wird dauern.

Viele Grüße
Susanne

ADS-Mami ( gelöscht )
Beiträge:

01.07.2010 22:51
#37 RE: Asperger-Syndrom Antworten

Hey
plötzlich setzt sich auch die Schule ein.Der Direktor hat mit dem Direktor von der Schule gesprochen die uns abgelehnt haben un d plötzlich hat unsere alte Schule Lösungsvorschläge.
z.B er soll aus dem Sportunterricht genommen werden da dort die meisten Eskalationen passieren und zu der Zeit was anderes machen. Gestern z.B. hat einer an unserem Sohn einen Pressschlag ein Foul beim Fußball gemacht und nun kann unser Sohn nicht mehr mit dem Fuß auftreten. Ich hab ihn jetzt einfach beurlaubt für die letzten 2 Tage.Aber es mußte erst wieder was passieren bevor gehandelt wird.
Als 2 kam der Vorschlag mit der Klasse die Problematik des Aspergers in dem Fall Sohni zu besprechen. Hab auch schon mit dem Schulpychologischen Dienst Kontakt aufgenommen.
Hab auch in den letzten beiden Ferienwochen Urlaub und werde dann Himmel und Hölle in Bewegung setzten.
Danke Susanne morgen geh ich in die Schule dann kann ich auch gleich von denen noch eine Zustimmung über diesen Intergationshelfer verlangen und zum Jugendamt mitnehmen.
Ich bin echt so froh das es Euch gibt so viele Tipps sind Gold wert.
Muß mich jetzt um eine Selbsthilfegruppe kümmern ich denke Junior und ich brauchen jetzt wieder dringend Hilfe.
Danke jetzt kann ich zumindest heute Nacht mal wieder ruhig schlafen.
Wünsche Euch süße Träume bis bald.
Drückt mir die Daumen morgen Schule,Psychologin und Jugendamttermin.

Pippilotta Offline



Beiträge: 4.287

06.07.2010 22:07
#38 RE: Asperger-Syndrom Antworten

Hallo,

heute las ich in einem seriösen Wissenschaftsmagazin, die Ausgabe erschien im März d.J.,
einen Artikel über das Leben mit dem Asperger-Syndrom.

Autismus: Schmidt und sein Kosmos
Wie auf Besuch von einem fernen Planeten: die Geschichte einer denkwürdigen Selbsterkundung

Darin wird die Lebensgeschichte von einem Herrn Schmidt erzählt, er ist im Leben recht erfolgreich
(verheiratet, zwei Kinder, gut bezahlter Job in der Pharmabranche und Doktortitel), aber mit etlichen
Auffälligkeiten und Schwierigkeiten kämpft.

Für diejenigen die sich mit Asperger auskennen, wird nichts Neues drinstehen,
aber für alle Unkundigen, so wie mich, ist der Artikel eine gute Information und kann gewiss
auch Verständnis bewirken.


Viele Grüße

Doris

„Es gibt kein Verbot für alte Weiber, auf Bäume zu klettern.“ Astrid Lindgren

ADS-Mami ( gelöscht )
Beiträge:

08.07.2010 22:39
#39 RE: Asperger-Syndrom Antworten

Hallo Leute,
waren heute auf dem Jugendamt.
Bin etwas down.
Jetzt ist zwar klar was er hat,aber nun schieb wieder jeder die Schuld auf die anderen.Beim Jugendamt waren sie der Meinung die Schule müßte nun etwas unternehmen. Da die ja nun lang genug geschlafen haben.
Leider habe ich keine gute Hoffnung das man uns die Chance eines Intergartionshelfers gibt.Leider war die Stellungnahme der Psychologin zu kurz (hat mich immerhin 40 Euro gekostet). Und man sucht die Schuld im Klassenverband. Wie krass ist das denn????
Ist das Problem erkannt wird nur weggerannt.
Was mach ich nur wenn die 6 Wochen bzw. 5 Wochen rum sind und es tut sich nichts.
Ich glaub es nicht ist diese Intergationshilfe so ein Problem.
Die Frau vom Jugendamt meinte auch noch Junior (wie immer die Ruhe selbst und keine Mine verzogen ) sei ja ein ruhiges Kerlchen und sehr gefaßt. Hä, was soll er machen in Tränen ausbrechen und ausflippen. Der hat doch dieses Problem mit den Emotionen zeigen und auch nur Probleme mit Jugendlichen.
Ich versteh die Welt nicht mehr, kann uns vielleicht irgend jemand wenigstens jetzt helfen.
Mensch und wieder so ein Tag wo Du denkst was ist den in der Welt los.
Wünsche Euch einen schönen Freitag.
Grüße Ute

lupa Offline



Beiträge: 1.213

09.07.2010 11:42
#40 RE: Asperger-Syndrom Antworten

Hallo ADS - Mami,

hab´Dir eine PN zum Thema Integrationshelfer geschickt ... vielleicht hilft es einen Schritt weiter.

Halt durch !
und
Viel Glück!

Liebe Grüße

lupa

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
«« § 35a
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz