Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 3.774 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2007, 2006, 2005
Seiten 1 | 2 | 3
GabiR. ( gelöscht )
Beiträge:

12.11.2006 09:47
#21 RE: §35a Antworten

Hallo Susanne,

ist man bei einem Anwalt -Fachanwalt für Familienrecht- staatl.anerkannte Gütestelle-
dann auch falsch?
Liebe Grüße
vielleicht bis Montag
Gabi

SusanneG Offline



Beiträge: 10.303

12.11.2006 15:03
#22 RE: §35a Antworten

Hi Gabi,

in DIESEM Fall: JA. Aber lass uns das bitte nicht weiter im Forum diskutieren. Das sieht sonst so aus, als ob ich was gegen Familienrechtler hätte, und das ist GANZ SICHER NICHT der Fall - wo sollte ich denn sonst meine Brötchen verdienen???

Liebe Grüße
Susanne

Simone Offline



Beiträge: 1.078

17.11.2006 17:41
#23 RE: §35a Antworten

So. Jetzt ist es erst mal amtlich. Unser Widerspruch zur Ablehnung der Kostenübernahme nach § 35a wurde zurückgewiesen. Jetzt bleibt uns glaub ich nur noch der Weg der Klage, oder?

Ich bin total frustiert, zumal die Begründung in sich nur Widersprüche birgt. Müssen unsere Kinder erst mal so richtig tief in der Sch..... (sorry) sitzen, bevor jemand bereit ist, ihnen zu helfen? Warum müssen unsere Kinder erst Depressionen bekommen und Schulverweigerer sein? Ich versteh die Welt nicht mehr.

Eine total frustrierte und traurige

Simone
wir lieben unsere Kinder - auch dann, wenn anderes es gerade mal nicht können

GabiR. ( gelöscht )
Beiträge:

18.11.2006 09:54
#24 RE: §35a Antworten

Hallo Simone,

es ist leider so, daß erst das Kind in den Brunnen gefallen sein muß, bis man Hilfe bekommt.
Wir haben das auch schon hinter uns und ich war genau so gefrustet wie du. Mittlerweile seh ich alles viel entspannter, da für uns der Zug eh schon abgefahren ist. Aber du hast noch 2 kleinere Kinder, die die Hilfe brauchen. Also schlaf ein paar Nächte darüber und dann entscheide, was für deine Kinder wichtig ist.

LG
Gabi

SusanneG Offline



Beiträge: 10.303

18.11.2006 16:22
#25 RE: §35a Antworten

Hi Simone,

jepp, jetzt käme die Klage, und zwar beim VERWALTUNGSGERICHT. Ich kenn die Fristen im Verwaltungsrecht nicht wirklich, aber sieh zu, dass du das innerhalb von vier Wochen ab Zugang des Ablehnungsbescheids gebacken kriegst - und denk dran, der Anwalt braucht auch noch ein paar Tage. Also nimm möglichst schnell Kontakt auf und lass dich beraten.

Grüßle
Susanne

Simone Offline



Beiträge: 1.078

18.11.2006 18:29
#26 RE: §35a Antworten

Jou Susanne. 4 Wochen ab Zustellung des Ablehnungsbescheides. Beim Anwalt hab ich auch schon angerufen. Er ruft mich hoffentlich am Montag zurück. Jetzt gehts ans Eingemachte.
Aufauf in den Kampf. Gestern war ich total frustriert, aber erst mal sehen, was Anwalt spricht.


LG

Simone


wir lieben unsere Kinder - auch dann, wenn anderes es gerade mal nicht können

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz