Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 2.962 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2007, 2006, 2005
Seiten 1 | 2 | 3
ailixia ( gelöscht )
Beiträge:

25.02.2007 16:55
#11 RE: ADS im Straßenverkehr Antworten

Hallo!
Ich versuche jetzt mal etwas Optimismus zu verstreuen.
Wie ich über die Straße gegangen bin,hatte ich ja schon mal geschrieben.
Als ich dann in Berlin gearbeitet habe,bin ich immer mit dem Fahrad gefahren.
Frei nach dem Motto,
die Autos haben Bremsen und die anderen sehen und hören mich hoffentlich rechtzeitig.
Verkehrsregeln------>Was ist das denn???Mich hatt mal die Polizei angehalten!
Worum ich hier mit dem Fahrad lang fahre?
Ich konnte es gar nicht verstehen,ich bin nicht mal auf dem Fußweg gefahren!!!
Aber leider die Einbahnstraße von der falschen Seite!
Heute habe ich ein Führerschein und halte mich sogar an die Verkehrsregeln.
Die praktische Prüfung habe ich beim ersten mal fehlerfrei bestanden!
Mein Fahrlehrer war nur etwas mit den Nerven am Ende!Es geht doch!
Gut,als ich gegen die Leitblanken gerutscht bin,konnte ich nichts dafür.
Konnte mir das Auto aber erst zu Hause anschauen,ich hatte ja noch was zu erledigen.
Gebt die Hoffnung nicht auf,wenn ich das geschafft habe,....!
Bis bald,Ailixia!

Simone Offline



Beiträge: 1.078

25.02.2007 17:06
#12 RE: ADS im Straßenverkehr Antworten

Mein Mann sagt immer zu mir, ich soll einparken lernen..... Stimmt ja auch irgendwie. Immer wenn wir ein neues Auto haben, mach ich beim Einparken irgendeine Macke rein. Lalalalala. Was kann ich auch dafür, dass da immer so ein blöder Pfosten steht, den ich nicht sehe? Vor allem immer der gleiche! Kann den nicht mal jemand wegmachen?

Aber da sowas immer nur bei neuen Autos passiert, und wir grad null Kohle für neues Auto haben, ist die Gefahr sehr gering, dass mir das in nächster Zeit wieder passiert.

Ähhhhhhhm, wer war nochmal der ADSler ? Er oder ich? Ich bin mir nimmer sicher......

wir lieben unsere Kinder - auch dann, wenn anderes es gerade mal nicht können

ailixia ( gelöscht )
Beiträge:

25.02.2007 17:52
#13 RE: ADS im Straßenverkehr Antworten
Hallo!
Ich kann super einparken,wenn ich rückwärts vor Obi(da stehen die Autos nebeneinander) einparken muss.
Nur mit rückwärts rausfahren ist schwierig.
Sonst liebe ich groooooooooooße Parklücken.Ich bin schon lieber ein paar Minuten gelaufen,
bevor ich versucht habe in manche Parklücken reinzukommen.Ich kann eben keine Abstände einschätzen.
Nur mit dem Fahrschulauto hat es geklappt.Da wusste ich immer wie ich stehen muss,
wann und wie oft ich das Lenkrad drehen muss .Das war ok.
Anhängerkupplungen sind übrigens eine praktische Einrichtung.
Es gibt allerdings auch Tage,wo ich auf keinen Fall Auto fahren kann,
da ich da eine Gefährdung für mich und die Umwelt sein würde.
Nur leider ist sie immer beschädigt,wenn ich doch mal einen Hänger dran haben muss.
Bis bald,Ailixia!
jmc Offline



Beiträge: 128

25.02.2007 22:07
#14 RE: ADS im Straßenverkehr Antworten

hi meine lieben,
also, da kann ich auch einiges dazu sagen! nr.1 mittlerweile 11, ist seit 1 1/2 jahren kein fahrrad mehr gefahren, er fährt immer gegen alle laternen, auch die vor unserem haus, aber die trifft er auch zu fuß!!!
meine beiden kleinen kann ich schon alleine laufen lassen, für roller und fahrrad sind die echt noch zu klein ( 6,5 u.5 ).
nun zu mir und dem autofahren! ist eigendlich tagesformabhängig, aber ich hatte schon einige strafzettel wegen zu schnellem fahren.
parken geht, nur fällt meinem mann hin und wieder eine neue beule oder ein neuer kratzer auf, der vorher noch nicht da war.
ich habe mein eigenes auto, es wird diesen sommer 15, und hat auch schon so seine macken, und so kleine kratzer und macken stören mich nicht. ich bin aber froh, daß es nicht schneller wie 150 km/h (berg runter mit rückenwind)fährt.
ich glaube ads-ler haben mehr schutzengel wie "normalos"
entspannte grüße jmc

SusanneG Offline



Beiträge: 10.275

26.02.2007 00:09
#15 RE: ADS im Straßenverkehr Antworten

Um hier mal eine gemeinsame Bekannte von einigen von uns zu zitieren:

ADS'ler haben 18 Schutzengel: einer rechts, einer links, einer vorn, einer hinten, einer oben, einer unten - und das Ganze in drei Schichten. Zitat Ende. Leider fehlt bei dieser Rechnung der Springer. Solche Unfälle passieren demnach immer dann, wenn einer der 18 Schutzengel krank ist oder Urlaub hat.

Grüßle, Susanne

Tonks Offline



Beiträge: 265

26.02.2007 11:44
#16 RE: ADS im Straßenverkehr Antworten

Hallo Ihr,

ADHS im Straßendverkehr ist für mich kein zu zu großes Problem. :-/
Ich fahre weder Auto noch benutze ich weiterhin das Fahrrad und ich beneide euch um eure Mobilität.

Nach zwei Versuchen den Führerschein zu machen, gab ich es endgültig auf mich diesem Stress auszusetzen.
Die Reizüberflutung war für mich nur Stress pur. Die Gewissheit, mich trotz aller Bemühungen nicht konzentrieren
zu können, verstärkte den Stress zusätzlich. Ist ja klar :-O
Damals wußte ich aber weder etwas von ADHS geschweige denn von MPH.

Das Radfahren war i.d.R. nie eintönig, kein Straßengraben sieht aus der andere, manche stehen auch unter Wasser
Schmerzhaft waren nur die Kontakte mit einigen Blumenkübeln, die Dinger schossen immer spontan hinterhältig aus dem Boden heraus.
Doch größere Unfälle erlebte ich nie, aber irgendwann fuhr ich nicht mehr Rad, es gab zu oft brenzlige Situationen
und meine Schutzengel wollte ich nicht über Gebühr beanspruchen.

Ich stimme Simone zu
<<<eine generelle Sicherheit gibt es bei unseren Kids nie ! Aber sollen wir immer und überall um unsere Kinder rumsein?
Wir können sie nicht 24 Stunden am Tag betütteln.
Ich denke, wir müssen unsere Kids auch zur Selbständigkeit erziehen. Der Kraftaufwand ist bei unseren Kindern nur höher.<<<

Ich denke, es hilft nur mit den Kiddis rechtzeitig zu üben, üben und nochmals üben. Eben gemeinsame Touren mit Rad und Roller.
Ja, und ganz viel Vertrauen und der Glaube an die Schutzengel.
Ich habe gut Reden, ich bin keine Mutter, nur die Tante von Hypies.

Und ein gewisses Restrisiko bleibt auch als Fussgänger.
Ich möchte an dieser Stelle allen Geschäftsleuten dafür danken das die Schaufenterscheiben und Glastüren
so robust sind.
Leider werden noch immer Parkuhren und Bäume oft recht sinnfrei in die Gegend gestellt.
Zum Glück spüre ich selten den Schmerz, gedanklich befasse ich mich ja schon mit anderen Dingen, also was soll es.
Es ist eben abhängig von meiner Tagesform und dementsprechend versuche ich mich zu verhalten.
Beulen und blaue Flecke machen nicht wirklich schön

Solange es nicht zu gravierenden Verletzungen kommt müssen wir dankbar sein.
Darum -
Schlagt nicht die Hände über dem Kopf zusammen, ihr könntet eure Schutzengel treffen.

Viele Grüße
Tonks







ailixia ( gelöscht )
Beiträge:

26.02.2007 12:28
#17 RE: ADS im Straßenverkehr Antworten
Hallo!
Ich fahre auch sehr selten und zum Glück sind unsere Landstraßen sind sehr befahren.
Für meinen Führerschein habe ich die Prüfung mündlich gemacht,und gefahren bin ich 1 Jahr.
Vorher hat mein Fahrlehrer sich nicht getraut mich zur Prüfung anzumelden.
Ich wollte ja immer noch nicht,aber ich glaube er hatte von mir die Nase voll.
Sein Auto musste in die Werkstatt und er war nervlich am Ende.So oft wie er auf die Pedalen treten musste.
Manchmal hatt er lingst gesagt,nach 3 Wiederhohlungen wurde er dann laut!
Aber er wusste das ich Probleme hatte(was wusste ich ja damals noch nicht),
und wir haben das dann eben zusammen durchgezogen.
Länger wie 10 min. bin ich ohne Begleitung nie am fahren.
Ich kann das mit der Geschwindigkeit,inzwischen, ganz gut kontrollieren.
Aber ich glaube,ich hatte das mit dem Drang aufs Gaspedal schon mal beschrieben.
Nur wohne ich auf einem 400 Seelen Dorf,da brauche ich ein Auto.
Ich bin aber auch schon wochenlang nicht gefahren,je nach meinem befinden.
Aber mir ist gestern auf dem Hundeplatz eine etwas peinliche Situation passiert.
Wenn ich mich konzentriere,dann wirke ich meistens doch sehr ernst.
Jetzt haben wir mit der Gruppe im Kreis Unterordnung gemacht.
Der Ausbilder sagte dann zu mir,"Locker laufen und lächeln!"
Ich tat es auch,daraufhin war ich dann so aus dem Konzept,
das ich ständig mit den anderen Hundebesitzern zusammengestoßen bin.
Zum Beispiel habe ich den Richtungswechsel nicht mitbekommen,da ich mich ja darauf konzentriert habe,
das mein Hund ordenlich läuft und ich locker laufe und dabei lächle.Eins davon war zuviel.
Es sind zwar keine Pfeiler und Schaufenster ,
aber zum Glück haben die anderen Hundebesitzer mit auf mich aufgepasst.
Meine Süße ist ja erst 10 Monate alt,da hatt sie noch keine Probleme mit den anderen Hunden.
Das hätte gestern sonst Massenbeiserei gegeben.
Ich probiere es das nächste mal wieder mit Kaugummi!
Bis bald,Ailixia!
Lore ( gelöscht )
Beiträge:

26.02.2007 14:12
#18 RE: ADS im Straßenverkehr Antworten

Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten. Bei einigen mußte ich doch lachen (Entschuldigung).
Mir ist klar, dass ich mein Kind nicht rund um die Uhr beschützen kann. Denke auch, dass da Schutzengel am Werk sind.

Ein komisches Gefühl bleibt irgendwie trotzem

liebe Grüße

Lore

gornisch Offline



Beiträge: 430

27.02.2007 08:06
#19 RE: ADS im Straßenverkehr Antworten

Habe ich nicht erst aufgezählt was meine Kinder schon so alles im Straßenverkehr erlebt haben ?
Kaum hatte ich meinen Bericht hier reingesetzt, da kann ich ihn auch schon aktualisieren :

Gestern hat mein Großer Bub wieder ein Auto zu Schrott gefahren. Diesmal meins !
Er ist auf der Autobahn bei Nässe 70 kmh gefahren und weil vor ihm welche gebremst haben, in einen LKW geknallt !
Zum Glück ist ihm nix passiert. Aber ich frage mich echt, wann hört das endlich auf !!!!
Wenn sie klein sind macht man sich wegen Rad und Schulweg Sorgen, wenn sie groß sind macht man sich wegen dem Autofahren Sorgen.....

Der Große nimmt ja keine Medis, er kommt so recht gut zurecht ( die Lehre ist sein Hyperfokus , d.h. sie macht ihm Spaß und dann ist er gut.)
aber ich habe mit ihm gestern Abend ernsthaft gesprochen und ich konnte ihm überzeugen, dass es vielleicht doch gut wäre, er würde für das Leben " neben der Lehre " sprich FREIZEIT doch wieder MPH nehmen.
Leider wird das recht teuer, denn ab 18 muss man die Medis ja privat zahlen ( ob man in der Lehre ist oder nicht )

So, nun wird es eine stressige Woche.....Schrottplätze nach Ersatzteile absuchen u.s.w. ...grrrr aber Hauptsache der Bub ist gesund !!!!!

Also , ich wünsch euch was......

gornisch-gut drauf

Mandelkern Offline



Beiträge: 2.567

27.02.2007 10:49
#20 RE: ADS im Straßenverkehr Antworten

Ach gornisch,

wie gut, dass die Schutzengel im Dienst waren !!!!!

Da machst Du uns allen aber keine Hoffnung *seufz* ! Vielleicht gilt, wer schon genug Fahrrad- und sonstige Unfälle im Kleinkindalter hatte, den bringt nichts mehr wirklich um *vorsichtigoptimistisch* ?

Schau doch mal bei ebay, da kann man eine Umkreissuche machen, vielleicht findet Ihr Schrott-Teile ganz in Eurer Nähe ?

Liebe Grüße,
Mandelkern

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz