Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 582 mal aufgerufen
 Selbsthilfe für Erwachsene mit ADHS
Seiten 1 | 2
TimO Offline



Beiträge: 6

06.01.2020 16:45
#11 RE: Rebound Medikinet Adult Antworten

Einen sonnigen Mittag SusanneG,

jetzt versuche ich noch Einmal zusammenzufassen, deine Fragestellung war genau Richtig und hat mir ein gutes Stück weiter geholfen:

1: Warum schon nach 5 Stunden "nachwerfen" wenn das Medikament 6-7 Stunden wirkt? Weil mir das so gesagt wurde. :)
Heute habe ich zum Morgen 10 Mg Medikinet (NACH DEM FRÜHSTÜCK) genommen und siehe da, Stimmungsschwankungen weg mit 6,5Std. Wirkungsdauer.
Beim Abklingen der Wirkung noch Einmal 5Mg eingeworfen und siehe da. Es funktioniert wie es soll.

Daraus schließe ich dass ich zeitweise Überdosiert war mit 2x10Mg einmal Morgens einmal Mittags und das nüchtern. Kann ja auch passieren wenn die Medikamente sich "aufsummieren"

2: Danke für den Tipp mit dem Medi-Tagebuch, ich werde die nächsten Tage beobachten ob das weiterhin so funktioniert.

3: Was sind Kanalratten? :) -> Depressionen, Angst, PS, usw. von früher?

SusanneG Offline



Beiträge: 9.244

06.01.2020 19:03
#12 RE: Rebound Medikinet Adult Antworten

Zitat von SusanneG im Beitrag #10
"Kanalratte" (Erinnerungen, die du verdrängt hast)

Zitat von TimO im Beitrag #11
Was sind Kanalratten? :) -> Depressionen, Angst, PS, usw. von früher?

Kanalratte ist ein Synonym für etwas, das plötzlich und unerwartet aus dem Untergrund auftaucht. Hier geht es um Erinnerungen, die das Gehirn verdrängt, vergessen hat. Dann geschieht etwas, das wie ein Trigger wirkt, und zack! Unschöne Erinnerungen tauchen auf. Braucht kein Mensch, passiert aber hin und wieder.

Zitat von TimO im Beitrag #11
Heute habe ich zum Morgen 10 Mg Medikinet (NACH DEM FRÜHSTÜCK) genommen und siehe da, Stimmungsschwankungen weg mit 6,5Std. Wirkungsdauer.

Geht doch! Und ja, nur die halbe Portion am Nachmittag ist hilfreich und eigentlich auch logisch (Halbwertszeit!). Hach, ist das schön, wenn man stundenlang den Erklärbär gibt und damit Erfolg hat!

Lesen gefährdet die Dummheit

TimO Offline



Beiträge: 6

06.01.2020 19:24
#13 RE: Rebound Medikinet Adult Antworten

Zitat von SusanneG im Beitrag #12
Zitat von SusanneG im Beitrag #10
"Kanalratte" (Erinnerungen, die du verdrängt hast)

Zitat von TimO im Beitrag #11
Was sind Kanalratten? :) -> Depressionen, Angst, PS, usw. von früher?

Kanalratte ist ein Synonym für etwas, das plötzlich und unerwartet aus dem Untergrund auftaucht. Hier geht es um Erinnerungen, die das Gehirn verdrängt, vergessen hat. Dann geschieht etwas, das wie ein Trigger wirkt, und zack! Unschöne Erinnerungen tauchen auf. Braucht kein Mensch, passiert aber hin und wieder.

Na dann werde ich die wohl noch abarbeite müssen, wenn Sie jetzt wieder bewusster werden. :)

Zitat von TimO im Beitrag #11
Heute habe ich zum Morgen 10 Mg Medikinet (NACH DEM FRÜHSTÜCK) genommen und siehe da, Stimmungsschwankungen weg mit 6,5Std. Wirkungsdauer.

Geht doch! Und ja, nur die halbe Portion am Nachmittag ist hilfreich und eigentlich auch logisch (Halbwertszeit!). Hach, ist das schön, wenn man stundenlang den Erklärbär gibt und damit Erfolg hat!



Japp, das ist wirklich schön! Danke für deine Mühe, weiter so :)

Laura S Offline



Beiträge: 838

08.01.2020 07:48
#14 RE: Rebound Medikinet Adult Antworten

Zitat
Heute habe ich zum Morgen 10 Mg Medikinet (NACH DEM FRÜHSTÜCK) genommen und siehe da, Stimmungsschwankungen weg mit 6,5Std. Wirkungsdaue



Hallo TimO,

von mir auch ein herzlich willkommen. Ich wollte schon vor ein paar Tagen auf deinen Thread antworten, da mich das Thema Medikinet und Wirklänge angesprochen hatte, aber bin dann leider doch nicht dazu gekommen, meinen Beitrag zu vollenden..

Susanne hat Dir ja schon sehr viel zum Thema Medikinet adult gesagt- das mit dem vollen Magen hat in der Regel wirklich eine große Bedeutung dabei. Das stach mit nämlich gleich in einer Deinen ersten Beiträgen ins Auge, dass du die erste Kapsel bisher oft nüchtern zu Dir genommen hast. Natürlich gibt es immer Ausnahmen von der Regel und Medikamente wirken nicht bei jedem gleich, das ist nicht nur bei MPH so, aber in der Regel ist es so, dass Medikinet adult seine Wirkung nur so entfalten kann, wie es soll, wenn man genug und das Richtige im Magen hat.

Zum Thema Milch scheiden sich zB auch die Geister, das war schon öfters Thema, da gerade bei uns Müttern Themen wie das Frühstück und die Medi-gabe interessant sind. Einige Kids essen gerne Cornflakes mit MIlch oä zum Frühstück. Im Beipackzettel steht nichts mehr explizit zum Thema, dennoch wird empfohlen, das Medikinet adult/ retard (gleiches Medi) nicht direkt mit Milch zusammen einzunehmen. Bei Medikinet adult ist der PH-Wert des Magens von Belang, daher kann die Wirkung /Wirklänge, wie Susanne schon schrieb , davon stark abhängig sein, was du vorher zu dir nimmst.
Ich hatte in meiner SHG auch schon manchmal innerlich mit den Augen gerollt (natürlich nicht bösartig ), wenn Leute berichteten, sie nehmen Medikinet adult morgens nüchtern ein oder gar zusammen mit einem Säureblocker für den Magen und wunderten sich über die nicht ausreichende Wirklänge/ Wirkung.

Bei meinem Sohn und mir war das Thema mit dem Mageninhalt ein größeres Problem. Bei mir hat das Medikinet adult keine ausreichende Wirklänge erreichen können und für eine annähernd ausreichende Wirkung musste ich meinen Magen wirklich "Vollschlagen" mit- ich nenne es mal- Substanziellem! Möglichst viele Kohlenhydrate- belegte Brote, größere Mahlzeiten. Das hat aber in der Art gar nicht zu meinem Lebensalltag gepasst, da ich alleine schon wegen meiner Schichtzeiten anders gegessen habe, als Leute, die jeden Tag von 8- 16 Uhr arbeiten. Und dann nicht immer zu Zeiten, wo ich Medi einnehmen wollte, auch schon angemessenen Hunger hatte.

Bei meinem Sohn war es mit dem Essen sehr ähnlich. Teilweise war ich froh, wenn er morgens überhaupt etwas essen mochte, das musste ich ihm nach und nach angewöhnen. Und das sollte nach Möglichkeit nicht nur Joghurt sein oder ein Stück Obst. Schlussendlich sind wir beide deswegen irgendwann umgestellt worden auf andere MPH-Präparate. Das muss aber absolut nicht nötig sein, ich wollte damit nur sagen, dass es bei jedem unterschiedlich ist und dass die Sache mit dem Essen wirklich eine größere Rolle spielt. Dass die Wirkung/ Wirklänge sich jetzt mit vollem Magen bei Dir gebessert hat, ist doch ein echt gutes Zeichen, dass du schon mal an den richtigen Schrauben gedreht hast!

Ob bei Dir auf längere Sicht eine Dosissteigerung notwendig ist, muss die Zeit zeigen, darüber solltest du dann erstmal mit dem Arzt sprechen. Wie Susanne schon sagte, du könntest ja jetzt nur in 10er Schritten gehen, es gibt bei Medikinet aber auch 5-er. So kann man die passende Dosis besser testen.

LG Laura

Seiten 1 | 2
CBD bei ADHS »»
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz