Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 4.099 mal aufgerufen
 Medis - Archiv 2008-2010
Seiten 1 | 2 | 3
SusanneG Offline



Beiträge: 10.294

23.04.2008 21:05
#21 RE: Doppelblindversuch Ritalin Antworten

Hi Nici,

ich glaub, ich steh im Wald!!! Wie viele Gutachten brauchen die denn noch??? Mich wundert es nicht, dass man jahrelang auf eine Diagnose warten muss, wenn alle fachkundigen Diagnostiker permanent mit Gutachten beschäftigt sind. Meinen die eigentlich, mit Gutachten könne man ADS heilen?

Hast du inzwischen mehr Infos über die umliegenden Schulmöglichkeiten? Wenn nicht, melde deine Tochter auf einer reinen Förderschule an (ohne E-Hilfe-Zug) und überlasse den amtlichen Sesselfurzern die bisher vorliegenden Gutachten - neue gibt's nicht. Wenn du dich nicht auf die Hinterfüße stellst und dieser sinlosen Begutachterei Einhalt gebietest, wirst du zwischen Jugendamt und Schulamt zermalmt werden, noch bevor deine Tochter eingeschult wird. Der atypische Autismus spricht erst mal für Förderschule, auch wenn der IQ deiner Tochter etwas anderes hoffen lassen würde.

Wenn deine Tochter dann eingeschult ist, kannst du immer noch nach anderen Möglichkeiten suchen. Wie lange das dauern kann, ahnst du ja inzwischen. Doch dann hast du die Förderschule (hoffentlich) hinter dir stehen und bist nicht mehr Spielball der Ämter.

Ach ja, das mit dem Auswandern ist eine gute Idee . Was hier in Deutschland zwischen Jugendamt und Eltern von ADS-Kindern abgeht, gibt es in keinem anderen Land. Meine Zehennägel rollen sich schon wieder auf.

Setzt dich durch, Nici! Wir alle halten dir die Daumen.

Viele Grüße
Susanne

Nici ( Gast )
Beiträge:

24.04.2008 07:12
#22 RE: Doppelblindversuch Ritalin Antworten

Guten Morgen,

danke für Eure Antworten ! Es ist schon traurig. Da spricht man immer von Zusammenarbeit und nix tut sich. Leider weiß ich im Moment nicht so genau, welche Begutachtung ich ablehnen kann ohne dabei irgendwelche Nachteile zu erfahren.

Tja und dass mit dem Auswandern...hab wirklich schon dran gedacht. Ich habe noch Familie in Spanien (Schwiegervater, Schwager)...aber würde es da besser gehen ? Auf jeden Fall geht mir das ganze gehacke ganz schön auf den Keks. Die Dame vom JA meinte noch, dass ich nicht aussehen würde, als ob mich das belasten würde. Ich habe sie dann gefragt, ob ich hier mit rot unterlaufenden Augen sitzen solle und weinen. Sie meinte, dass wäre manchmal schon ganz gut. Weinen würde ja schließlich auch befreien. Ne, ist klar. Aber dass die mal auf die Idee kommen, dass ich emotional so was von ausgepowert bin und ich eigentlich nur "leer" bin, dass verstehen die nicht.

Ich werd weiter kämpfen.

LG
Nici

Seiten 1 | 2 | 3
«« Medikinet
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz