Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 87 Antworten
und wurde 13.716 mal aufgerufen
 Medis - Archiv 2008-2010
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Melody71 Offline



Beiträge: 606

15.10.2009 11:28
#61 RE: ADHS-Tics-Strattera - wer hat Erfahrungen? Antworten

nur ganz kurz... muß weg...

Mooni, die Schule MUSS die Beschulung sicher stellen, schau nochmal im Leitfaden.
Notfalls müssen sie eine Lehrkraft abbeordern, die Sohni zu Hause beschult.
Heimbeschulung nennt sich das.
Schulbehörde weiß das, Schulleiter oft nicht.

Sohni ist nämlich schulpflichtig.

Wenn man anmerkt, das man das weiß... wir sind dran... werden Schulen oft doch noch kreativ.

wir kennen das leider. Ohne Druck geht gar nix.

Wie gesagt er (M.) ist dran.... jetzt zu 2. mit (W.)

LG Mel

Moonchild ( gelöscht )
Beiträge:

15.10.2009 11:35
#62 RE: ADHS-Tics-Strattera - wer hat Erfahrungen? Antworten

danke liebe Mel... danke liebe alexandermaus

ich bin hier auch schon am telefonieren den ganzen früh... mei ohr glüht und mei nerven liegen blank... keiner will helfen... keiner sagt was genaues... und den kjp krieg ich auch erst wieder abends an die strippe...

ich brauch rückenstärkung am nä. mittwoch beim besuch in der schule, aber weiß nicht wer... :O(((

die frau dok aus dem frühdiagnosezentrum telefoniert nun auch mal für uns mit der kjp ...

lieben lieben dank

gruß

Alexandermaus ( gelöscht )
Beiträge:

15.10.2009 13:41
#63 RE: ADHS-Tics-Strattera - wer hat Erfahrungen? Antworten

Du Arme, ich fühle mit Dir. Diese Teloniererei kann ganz schön anstrengend und nervenaufreibend sein. Vor allem, wenn man den Anderen, den man sprechen will nicht erreicht, da sitzt man dann auf glühenden kohlen und kann so gar nichts machen.

Ich weiß noch, wie ich im Frühjahr rumtelefoniert habe, als mein gróßer Sohn seinen Suizid-Versuch unternommen hat.

Also, fühle Dich ganz fest gedrückt vom fernen Bayern

Alexandermaus

Melody71 Offline



Beiträge: 606

15.10.2009 18:37
#64 RE: ADHS-Tics-Strattera - wer hat Erfahrungen? Antworten

O.K. mal kurz Zwischenbericht aus meiner sicht.

Wir haben heute mit der Schule respektive dem Schulleiter gesprochen.

Es war wie es alle vermuten.
Keiner dort hat Ahnung von Tourette und keiner hat Ahnung davon, was dieses Kind durchlebt.
Keiner hat Ahnung davon wie "Bemerkungen" das Kind stressen und Tics triggern.
Und diese Bermekungen fallen, aus allen Richtungen...

Mooni, dein Bauchgefühl hat wieder gestimmt.

Schulleiter wurde jetzt erst mal etwas die Puste genommen und Verständniss geweckt.
Nächste Woche wird dort eine Fortbildungsveranstaltung für die komplette Lehrerschaft zum Störungsbild Tourette plus Komorbiditäten stattfinden....

Mooni wärst du nicht so weit weg, ich würde dich begleiten am Mittwoch, aber das ist zeitlich und logistisch für mich nicht leistbar.
Ich werde dich aber soweit irgend möglich für dieses Gespräch festigen und mich mit dir drauf vorbereiten, versprochen.

LG Mel

P.S. Für alle die sowas zum ersten Mal mitbekommen... das ist keine Seltenheit... SO wird in schöner Regelmäßigkeit in Deutschlands Schulen mit Tourette-Kindern umgegangen.
Die Schuld liegt IMMEr bei den elternm oder beim Kind.
Niemals schaut die Schule auf ihren Anteil.
Tourette reagiert eben prompt auf jede Unstimmigkeit im emotionalen Bereich.
Mooni wird bestätigen können, wie Janis wahres Ticbild ist... nämlich das was sie tagtäglich in einem akzeptierenden und tolerierenden Umfeld, seinem zu Hause erlebt.

Sowas zu lesen macht traurig und sauer.

SusanneG Offline



Beiträge: 10.294

15.10.2009 21:58
#65 RE: ADHS-Tics-Strattera - wer hat Erfahrungen? Antworten

Zitat von Moonchild
Ich will einfach weg von hier... an einen Ort wo es Akzeptanz, Toleranz und Hilfsbereitschaft gibt und wo mein Sohn nicht wie ein Außerirdischer behandelt wird.
Wie wir alle hier im Forum...
Danke für die Großpackung!!
LG
Moonie


Wollen wir das nicht alle???

Grüßle
Susanne

SusanneG Offline



Beiträge: 10.294

15.10.2009 22:01
#66 RE: ADHS-Tics-Strattera - wer hat Erfahrungen? Antworten

Zitat von Melody71
Schulleiter wurde jetzt erst mal etwas die Puste genommen und Verständniss geweckt.
Nächste Woche wird dort eine Fortbildungsveranstaltung für die komplette Lehrerschaft zum Störungsbild Tourette plus Komorbiditäten stattfinden....



DANKE @ Mel


Moonchild ( gelöscht )
Beiträge:

15.10.2009 22:24
#67 RE: ADHS-Tics-Strattera - wer hat Erfahrungen? Antworten

Hallo Susanne

hab ich ja geschrieben: wie wir alle hier im Forum!

Auch von mir DANKE MEL und M.

Melody71 Offline



Beiträge: 606

21.10.2009 15:12
#68 RE: ADHS-Tics-Strattera - wer hat Erfahrungen? Antworten

Nochmal kurz zum aktuellen Stand, da ich nicht weiß, wer das hier alles verfolgen möchte:

wir haben das Elterngespräch verschieben können.
zunächst wird heute am frühen abend die Lehrerfortbildung als Pflichtveranstaltung für das komplette kollegium stattfinden.
Hausaufgabenbetreuung wird dabei sein, als auch Vertreter der Schulbehörde.
dies ist vor allem deshalb wichtig, weil sehr wahrscheinlich Hilfsmaßnahmen anlaufen müssen, die auch was kosten...

Das elterngespräch findet dann... Mooni hilf mir... am Freitag glaube ich statt.

Notfalltermin bei einem wissenden Facharzt haben wir auch beschafft.
Nach der eigentlichen sprechstunde innerhalb von 4,5 Wochen.... bei eigentlich 9 Monaten Warteliste... ich liebe unseren wissenschaftlichen Beirat

Schule wird also signalisiert Eltern sind dran und bemüht... nun ist Schule an der Reihe um das Selbe ebenso umzusetzen. Zabermittelchen und Zaubersprüche gibt es nicht, TS ist unheilbar, man muß einen Weg finden, notfalls einen bahnen. Wie das gehen kann, wird Schule heute erfahren.
ebenso wie sie alles noch schlimmer machen kann.

LG von einer routierenden Mel, die in Gedanken bei Mooni, M. und der Veranstaltung ist

Moonchild ( gelöscht )
Beiträge:

22.10.2009 09:16
#69 RE: ADHS-Tics-Strattera - wer hat Erfahrungen? Antworten

Hallo Mel, hallo ihr lieben

lieben Dank, dass Du den Eintrag hier für mich übernommen hast Wie Du ja weißt, fehlen mir im Moment einfach nur die Worte...

Die Lehrerfortbildung ist im allgemeinen sehr informativ gewesen! M. hat genau erklärt, was Tourette ist, wie es entsteht und was die Unterschiede sind zu Kindern mit Tourette UND ADHS. Im Anschluss konnten die Lehrer Fragen an einen selbst Betroffenen stellen. Dieser schilderte seine Erlebnisse mit der Schule und wie sich diese auswirken auf den ganzen Lebensweg. Es waren alle Lehrer sehr betroffen, M. hat mehrere Male klar gemacht, dass das Tourette bei meinem Sohn schon ziemlich heftig ist und er deshalb schwer erkrankt ist und immer wieder deutlich gemacht, dass er nichts dafür kann. Er hat genau geschildert, was Tics verschlimmern kann. Freude, Stress, Angst, Hänseleien, Mobbing. Es wurde auch durch die Blume mitgeteilt, dass Sohni ein Recht auf Regelbeschulung hat und es schon fast an Frechheit grenzt, nach gerade mal vier Wochen in der ersten Klasse so massiv gegen ihn vorzugehen, dass er rausfliegen sollte. Das würde sich auch wirklich toll machen: sieben Jahre alt und vier Wochen auf einer Schule, von der er dann schon geflogen ist... wg. einer Krankheit, für die er nichts kann und kein Lehrer eine Ahnung hat

Letztendlich war es jedoch Sohnis Klassenlehrerin, die etwas "zickig" war. Sie erwartete wohl, von M. zu hören, dass es bald ein Ende hat und es gewisse Zaubersprüche gibt, mit denen sie die Tics mal eben so wegzaubern kann

M. machte immer wieder klar, dass dies nicht möglich ist, es ein langwieriger Weg ist und mit sicherheit kein einfacher. Es nützt nichts, wenn die Mutter routiert, Arztbesuche wahrnimmt und ihrem Kind ein sicheres Umfeld schafft und die Schule jedoch hinten dran Druck macht und somit ihren Teil dazu beiträgt, dass das Tourette noch mehr raus kommt. M. hat mehrmals betont, dass es an der Schule liegt, dem Kind nicht den Weg zu verbauen.

Teilweise musste ich doch mit den Tränen kämpfen, im Moment bin ich sowieso irgendwie total emotional. Ich mache mir große Sorgen über Sohnis Zukunft, was alles noch für Kämpfe ausgestanden werden müssen, welche Erfahrungen er wg. seinem TS machen muss und vor allen Dingen, wie Sohni mit seinem TS leben lernen kann. Kurz gesagt, es ist die pure Angst. Die beherrscht mich sehr und es ist ein langer Prozeß in verschiedenen Phasen und ich steh ganz am Anfang...

Doch es gibt auch einige Sachen, die mir helfen, durchzuhalten, nicht alles so schwarz zu sehen... Die Liebe zu meinen Kindern, die Loyalität, die Sohnis Bruder ihm entgegenbringt, der Rückhalt durchs Forum, Mel und M. und ganz viele andere Helfer. Der schnelle Termin beim neuen Arzt, der Sohni "reingezwickt" hat, weil er die Not sieht. ... und Antidepressiva

Der Termin mit der Schulleitung steht für Freitag an, dass hast Du richtig in Erinnerung Mel
Ich werde dann darüber berichten. Als "Verstärkung" nehme ich Sohnis Opa in Spee mit, alleine fehlt mir ein gewisser Rückhalt... eigentlich kenne ich mich garnicht so. Ich habe mich schon immer vor meine Kinder gestellt, doch nun muss aufgepasst werden, was man sagt und was man nicht sagt. Letztendlich wird es bei dem Termin morgen darum gehen, eine Schulbegleitung zu beantragen, was ich allerdings schon zum Schulanfang vorgeschlagen hatte...

Ich melde mich wieder...

LG
Moonie


Melody71 Offline



Beiträge: 606

22.10.2009 10:11
#70 RE: ADHS-Tics-Strattera - wer hat Erfahrungen? Antworten

Hallo mooni,

ja ich weiß das dir die Worte fehlen.
und ich weiß auch wie es dir geht.
Ich erlebe da gerade ein Dejavue (wenn mans so schreibt).
Nur war damals bei uns kein Netz da, das sich spannte und mein Sohni und ich allein hatten keine Chance.
Du/ihr wisst das er nicht im Regelschulkontext ist und es auch keine Chance mehr gibt ihn dorthin zurückzuführen. die Lernstandslücken sind zu groß. er hätte keine Chance.
Auch ist er kein Einzelfall, der Betroffene der berichtet hat, hat ja auch seine schlimme Geschichte/Schullaufbahn beschrieben. Und genau dies ist die Motivation die uns vorantreibt.

M.s Bericht steht noch aus, er hat nur kurz (heut Nacht um 2:30Uhr) geschrieben und uns verdeutlicht, das wir dran bleiben müssen, das vermutlich noch einiges kommen wird.
Ich denke das er genau das damit gemeint hat.
Und sei dir sicher, wir bleiben dran!

meine Einschätzung bezüglich Klassenlehrerin.
Sie ist mit der kompletten Klassensituation überfordert und weiß nicht wie sie das hinbekommen soll.
Dein Sohni ist ja nicht alleiniger Auslöser für die Probleme in der Klasse.
Aber du die einzigste Mama, die sich kümmert

Aufgabe wird also sein (auch durch Schulleitung und Schulbehörde, Jugendamt etc.) auch der Lehrerin beizustehen und ihr Entlastungsmöglichkeiten und Hilfen anzubieten.
eben DAS sie einen Weg sieht.
Hast du mitbekommen wie auf die Gesetzeslage Kooperationsklasse reagiert wurde?
Es sind ja 3 oder mehr problematische Kinder mit Diagnosen in dieser Klasse, oder?

LG Mel

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz