Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 2.216 mal aufgerufen
 Kinder mit ADHS - Selbsthilfe für Eltern
Seiten 1 | 2 | 3
Brigitte ( gelöscht )
Beiträge:

19.04.2015 15:05
Hat mein Kind ADHS oder ADS oder alles doch ok ? antworten

Hallo

Ich bin ziemlich am verzweifeln und weis in manchen Situationen einfach nicht mehr weiter. Das Gefühl von Angst versagt zu haben, diese Hilflosigkeit, diese Ratlosigkeit machen mich kaputt.
Die letzten & Monate waren für mich echt sehr schwer. Abend liege ich im Bett und heule.

Mein Sohn ist 4,5 Jahre alt. Er wird in 2 Monaten 5 Jahre alt.
Er tanzt mir auf der Nase herum. Seit einiger Zeit benutzt er Schimpfwörter. Wörte wie "Arschmama" höre ich am Tag mehrmals.
Am Eßtisch stochert er in seinem Essen herum. Ist 3 - 4 Gabeln und dann fertig. Legt den Kopf auf den Tisch (Er ist nicht müde). Happelt mit den Beinen und sitzt nicht lange still.
Ständige Ermahnungen jedes Mal am Tisch. "Bleib ruhig sitzen". "Es dein Teller leer". "Happel nicht so rum". Das geht kurze Zeit gut. Dann müssen wir ihn wieder ermahnen.
Kostet jede Menge Kraft.

Dann ist er immer in Bewegung. Er läuft selten, oft rennt er. Wenn wir im Garten sind (täglich sind wir draußen) ist er ständig aktiv. Er sitzt keine 5 Minuten. Immer am rennen.
Ich fühle mich sooooooooooo leer und ausgepauert.

Bei schlechten regnerischem Wetter spielen wir drinnen. Im Winter waren wir sowiso die meiste Zeit drinnen. Dann kann er ruhig spielen und bleibt ca. 30 minunten bei einen Spiel mit dem er sich selbst beschäftigt.
Dann macht er diese "quitschhenden schmatzenden" Geräusche mit dem Mund. Dies fällt mir oft auf.

Ich rede sehr sehr sehr oft mit meienen Sohn. Sage ihm das er mich nicht "Arschmama" nennen soll.
Oder wenn er andere Dinge tuen soll wird es zum stetigen Machtkampf.
Ich sage ihm jedes Mal das er die Hauschuhe anziehen soll wenn wir nachhause kommen oder Vor dem Essen werden die Hände geschwachen oder andere Dinge.
Das wird zu einen echten Problem. Er tut es nicht weil ich es von ihm möchte. Er macht das Gegenteil von dem was ich ihm sage.
Ich habe schon alle Versuche durch. Alles ausprobiert von A - Z.
Mit gutem reden. "Bitte zieht die Hausschuhe an". Dann der etwas schärferer Ton "Zieh Dir die Hausschuhe an". Dann immer noch nicht. "Sofort !!" und schon werde ich laut und zeige mit dem Finger auf ihn.
Er lacht mich aus und wirft die Hausschuhe den Flur entlang. Dann werde ich richtig sauer. Ruhig gehe erstmal in die Küche. Sohn schreit mir sehr laut hinterher "Warte!" Ich sage ihm ruhig, aber im gereitzten Ton "Ziehe deine Schuhe an - Sofort". Er schreit zurück "Warte auf mich" und er kann laut schreien. Irgendwann wird mir das Gebrülle von meinem Söhnchen zuviel.
Ich bringe ihn in sein Kinderzimmer. "Sage ihm er soll seine Schuhe anziehen". Dann kann er herauskommen. Dies sage ich im ruhigem Ton zu ihm. Er schläft mir mit Wucht und Kararroh die Tür mit einen lauten Knall zu.
Ich öffne die Tür wieder. Werde diesmal laut. "So nicht!!!!!". "Schuhe anziehen. Sofort!!!!)
Ich gehe wieder in die Küche. Mein Sohn schreit weiter im Kinderzimmer. Dies dauert ca. 4 - 5 lange Schreiminuzen. Danach wird es still im Kinderzimmer. Höre keinen Mucks mehr.
Langsam öffne ich die Tür. Sage "Bist Du wieder lieb". Ja - Mamma ich bin wieder lieb. Er hat seine Hausschuhe an. (Schuhe mit Klettverschluss).

Dann geht's zum Händewaschen. Auch ganz nett. Er will alleine Händewaschen gehen, sagt er. Am Anfang alles ok für mich. Dann höre ich wie der Wasserhahn voll aufgedreht ist und das Wasser in alle Richtungen spritzt.
der Spiegel ist naß, der Boden schwimmt weg. Sein Pulli ist auch naß. Eben alles. Ich wieder mal sauer. Frage nach dem "Warum". Diese typischen Warum Fragen der Eltern.
Er lacht mich aus. Für ihn ist das alles ein OBER - WITZ und wahnsinnig lustig. Hahah hahah haha. Doch die Mama kann nicht darüber lachen.
Ich wieder sauer. Gebe ihm den Putzlappen. Wasser am Boden aufwischen. Aber sofort. Mit Protest macht er den Boden wieder trocken.
Das ist ein ewiger Machtkampf und er provoziert mich ständig. Dann nimmt er mich nicht ernst und lacht mich aus.

Was mache ich nur falsch bei ihm.

Er sagt mir dann "Es tut mir Leid, ich mache es nicht mehr". Diesen Satz höre ich täglich mehrmals. Das ist ein Satz den er jedes verdammte mal immer wieder sagt. Doch er hält sich nicht dran.

Wenn ich mit Konsequenzen komme dann wird er richtig sauer. Er beschimpft mich. Sagt Du "Arschmama" oder er haut mich.
Dann gibt es TV - Verbot oder sein Lieblingsspielzeug kommt für ein paar Stunden in den Schrank.


Ich würde meinen Sohn gerne verstehen. Wieso er das tut ? Warum verhält er sich so ? Hat er vielleicht ADHS oder ADS ?7
Mein Sohn ist ein sehr cleveres Kerlchen. Er weis ziemlich viel und ist sehr aufmerksam was seine Umwelt angeht.
Er sagt z.B. Mama, da ein Bagger wenn wir mit dem Auto unterwegs sind. Oder wenn ich meine Autoschlüssel suche, weis er genau wo ich diese hingetan habe.
Er kann sich Namen sehr gut merken. Wenn er den Namen 1mal gehört hat, dann vergisst er das nicht. Beim Aautofahren sagt er mir. Dort ist ein Hund an der Fußgängerampeel oder
unsere Ampel ist rot oder er sagt da vorne an der Kreuzung musst Du links abbiegen, Mama. Er ist sehr aufmerksam.

Das Gegenteil ist aber auch der Fall. Er sieht abends das "Sandmänchen". Ich frage mit was ist es gekommen. Er sagt ich weis es nicht. Ich kann mich nicht erinnern.
Die Oma frägt ihn abends was gab es dann zu "Abendessen". Er sagt "Ich weis es nicht". Die Oma frägt "Liegst Du schon im Bett". Er sagt ich weis es nicht.

Ich kapiere das nicht ?

Er benutzt sein neustem neue unbekannte Wörter wie "dunggabber" Er lacht dabei, zeigt mit dem Finger auf mich und sagt "gungdadder" oder "dunggabber". Die Wörter ergeben NULL Sinn.
Es ist ein Ersatzwort für ihn, vielleicht ?

Was kann ich tuen ? Habt ihr Tips ?

FaVe Offline



Beiträge: 956

19.04.2015 18:43
#2 RE: Hat mein Kind ADHS oder ADS oder alles doch ok ? antworten

Hallo Brigitte!

Herzlich Willkommen auch im Elternforum!

Nach deinen Schilderungen kann ich gut verstehen, dass du abends fertig bist. Und viele von uns kennen ähnliche Situationen und Vorfälle. Es ist anstrengend, aber du bleibst konsequent, das ist gut und wichtig. Gute Idee auch, bei Konflikten, das Kind in sein Zimmer zu bringen, Auszeit zu verordnen, ihm die Bühne nehmen.

Ob dein Sohn AHDS hat oder nicht: auch hier gilt, was schon in der Antwort auf deine Frage im Elternforum steht: Hompage / Tipps und Adresse aus einer Selbsthilfegruppe.

Bei Problemen mit Kindern ist der erste Anlaufpunkt auch der eigene Kinderarzt: er ist Spezialist für die Einschätzung der Entwicklung. Viele kennen sich auch mit ADHS aus oder wissen, wer in der Umgebung spezialisiert ist.

Außerdem auch Kindergarten oder Tagesstätte und die dortigen Erzieher befragen: was passiert dort, wie verhält er sich, evtl. Vorgehen absprechen, gleiche Forderungen stellen.

Eine gewisse Trotzphase, Sprachspielereien sind im Kleinkindalter normal ... Kinder testen Grenzen aus. Austausch hier und mit anderen Eltern: NEIN, Du hast nicht versagt, du hast in deiner Haltung und Konsequenz die Erziehung richtig gemacht: er entschuldigt sich auch, hat also prinzipiell verstanden, wie das Verhalten untereinander sein soll!!!

Er will lieb sein!!!! Das ist das Wichtigste, was man im Hinterkopf haben muss: Kinder wollen eigentlich den Erwartungen und Wünschen entsprechen, sie wollen uns i.allg. nicht ärgern, sie wollen ein liebevolles Verhältnis zur Umwelt. Leider steht ihnen dabei die eigene Entwicklung, Wahrnehmung oder Selbststeuerung oft im Weg.

Nur schnell Hände waschen ist ja eigentlich langweilig: Wasser, das überall rumnspritzt , macht doch viel mehr Spaß!! Und es ist spannend, wie weit es spritzt, wie die Spritzter am Boden aussehen, wie kalt das an der Hose wird, was passiert, wenn ich nur einen, zwei Finger oder die ganze Hand in der Wasserstrahl halte .....

Ich weiß, findet man als Mutter gar nicht lustig!!! ging mir auch so!


(Aber ich finde es auch gerade spannender, hier am Rechner zu sitzen, als das Bad zu putzen, Staub zu wischen und die Wäsche zu machen:::)

Dir weiterhin starke Nerven!

Grüße FaVe

Wahnsinn ist erblich,
.... man kann ihn von seinen Kindern bekommen

smilla Offline



Beiträge: 989

19.04.2015 19:30
#3 RE: Hat mein Kind ADHS oder ADS oder alles doch ok ? antworten

Hallo Brigitte,

als ich Deinen Beitrag gelesen habe kamen mir viele Sachen in den Sinn aber zwei Dinge ganz dolle:

Meine kluge Frau von der Erziehungsberatungsstelle (eine Anlaufstelle die ich auch gerne vorschlage!!) hat mir mal gesagt

-Die Sache mit der Konsequenz ist schwierig, denn sie ruft Ärger und Trotz hervor!!-

Leider ist das so, aber eben diese ist eben auch soooooo wichtig, diese Konsequenz. In meinen ganzen Jahren als ADHS-Mutter habe ich oft andere beneidet die einfach inkonsequent waren weil sie es sich leisten konnten! Bescheuert, was? Die haben eben keinen Affentanz gehabt wenn sie mal ein Auge zugedrückt haben!! Das war so blöd, aber eben genau diese Konsequenz brauchte mein Sohn so sehr!

Und das zweite ist ein Tipp, auch von dieser Frau, weil wir auch eine Phase hatten in der ich Dinge zehnmal sagen musste und nichts passierte.
Und da ich aus Deinem Beitrag lese dass es da bei Euch hakt und Ihr Euch auch aufreibt an diesen Geschichten könntest Du es ja mal folgendermaßen ausprobieren:

Nicht sagen: Bleib ruhig sitzen! Iss Deinen Teller leer! Oder sogar: Du hast schon wieder deine Jacke auf dem Boden liegengelassen!
Sondern: Ich fände es toll wenn Du fix Deine Jacke aufhängen würdest! Es wäre super wenn Du etwas stiller sitzen könntest! Ich würde mich freuen wenn Du schnell in Deine Schuhe schlüpfst!

Bei uns hat das super geholfen weil einfach der Vorwurf aus den Sätzen genommen wurde. Versuche es mal, vielleicht klappt es auch bei Euch!

Leider ist es oft eine Spirale die eben immer in die gleiche Richtung dreht und auch an genau der gleichen Stelle eskaliert!
Versuche Dir Hilfe zu holen! Denn ob nun ADHS oder nicht, ihr müsst ja einen Weg finden wie Ihr wieder mehr zueinander findet!

Es gibt tolle Elterntrainingangebote oder eben die Erziehungsberatungsstellen, bei denen Du Dir Hilfe holen kannst!

ADHS oder nicht, das kann am Ende nur ein Facharzt entscheiden und der Weg dorthin ist lang! Aber auch "nur" ein quirliges Kerlchen kann einen an den Rand des Wahnsinns treiben!! Wobei einiges eben auch "nur" Entwicklungsphasen sein können, die eben alle Kinder haben die ihre Grenzen austesten möchten!!

Da gilt es eben sich gute Strategien zurechtzulegen, bestenfalls zusammen mit Deinem Mann, damit Ihr an einem Strang zieht!

Lass wieder von Dir hören und gehe nicht zu hart mit Dir selber ins Gericht!! Und auch nicht mit Deinem Sohn. Denn Du erkennst viele gute Seiten in ihm und er macht das sicher nicht, weil er Dich verletzen möchte! Oftmals stehen sich eben diese Kinder zu sehr selbst im Weg und können es einfach nicht anders...

Halt die Ohren steif, ok?!

die smilla

Pippilotta Offline



Beiträge: 4.245

19.04.2015 19:40
#4 RE: Hat mein Kind ADHS oder ADS oder alles doch ok ? antworten

Zitat von FaVe im Beitrag #2

(Aber ich finde es auch gerade spannender, hier am Rechner zu sitzen, als das Bad zu putzen, Staub zu wischen und die Wäsche zu machen:::)



Hallo FaVe,
Du sprichst mit sooooo aus der Seele

LG
Pippilotta

„Gäbe es die letzte Minute nicht, so würde niemals etwas fertig.“
"Verschiebe nicht auf morgen, was auch bis übermorgen Zeit hat"
Mark Twain

Brigitte ( gelöscht )
Beiträge:

20.04.2015 07:46
#5 RE: Hat mein Kind ADHS oder ADS oder alles doch ok ? antworten

Hallo

Danke für die Tips.



Du schriebst:
Nicht sagen: Bleib ruhig sitzen! Iss Deinen Teller leer! Oder sogar: Du hast schon wieder deine Jacke auf dem Boden liegengelassen!
Sondern: Ich fände es toll wenn Du fix Deine Jacke aufhängen würdest! Es wäre super wenn Du etwas stiller sitzen könntest! Ich würde mich freuen wenn Du schnell in Deine Schuhe schlüpfst!
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich gebe mein Bestes. Danke für die Tips.




Wie sollte ich am besten reagieren wenn er mich haut oder Blödmama sagt.
Ermahnungen bringen leider nichts. Ich habe da alle Möglichkeiten schon durch.
Von weggehen und stehen lassen, bis schimpfen "Das darf man nicht sagen" oder "Ich bin traurig das Du mich getreten hast. Das hat weh getan".
Leider ohne den gewünschten Erfolg. Er findet es lustig und lacht mich noch dazu aus.



Was haltet ihr von Homöopathie. Habe mich im Internet auf verschiedenen Seiten durchgelesen und bin jetzt noch mehr durcheinander wie zuvor. Zuviel Infos stehen im Netz.
Habe gelesen das Chamomilla , Sulfur, Agaricus, Actaea racemosa, Artemisia cina helfen sollen/helfen können.
Hmmmmmmmmm ? Keine Ahnung.
dann die nächsten Fragezeichen in meinen Augen mit der Potenzierung.
D6 ist weniger verdünnt als z.B. C30
Aber C30 ist wesentlich stärker verdünnt wie z.B. D6
Dann die Infos. Das C30 besser hilft wie D6.
Das ist Widersprüchlich. wie kann etwas besser wirken wenn es wesentlich und viel viel stärker verdünnt ist wie D6.
Ich kann die Logik nicht erkennen. Sehe da eher Widersprüche.
Bin mir am überlegen ob ich Sulfur und Chamomilla in C30 holen soll. Für meinen Sohn und für mich.
Ich tendiere ja mehr zu D6 oder zu D4. Aber laut DHU sind diese nicht so wirksam wie C30
Wie oft sollte man C30 geben. Wieviel Globuli ? Wie oft am Tag. 1, 2, oder 3 mal.

AndreaA Offline



Beiträge: 712

20.04.2015 09:14
#6 RE: Hat mein Kind ADHS oder ADS oder alles doch ok ? antworten

Wenn du es mit Homöopathie versuchen willst, gehe zum Homöopathen. Jeder Mensch ist anders und so braucht auch jeder Mensch ein anderes Mittel bzw. auch ei e andere Potenz. Ich habe bei meinen Beiden viel mit Homöopathie gemacht, aber bei der sensorischen Integrstionsstörung von Zwerg Nase hat es nicht geholfen. Wohl aber bei Beulen , Wunden, Fieber, Durchfall etc. . Ließ mal die Geschichte einer Mami. Aber wenn du es probieren möchtest wende dich an Fachleute und probiere nicht einfach aus. Mein Zwerg Nase reagiert gut auf Belladonna, unser großer Sohn und ich aber überhaupt nicht.

Zottel Offline



Beiträge: 2.308

20.04.2015 09:55
#7 RE: Hat mein Kind ADHS oder ADS oder alles doch ok ? antworten

Zitat
Was haltet ihr von Homöopathie.



Nichts.

Zur medikamentösen Behandlung einer ADHS ist Methylphenidat das Mittel der ersten Wahl (und wird deshalb auch schon seit über 60 Jahren in der KJP erfolgreich angewandt).

Zitat
Habe mich im Internet auf verschiedenen Seiten durchgelesen und bin jetzt noch mehr durcheinander wie zuvor. Zuviel Infos stehen im Netz.



Letztendlich raubt Dir das alles nur unnötig Kraft + Energie. Bin ja nun schon seit ein paar Jährchen im Forum unterwegs - ich kenne niemanden, der seine ADHS-Symptome mit Globulis "lindern" konnte. Leider.

Ich kann ebenfalls nur auf "die Geschichte einer Mami" verweisen.

Liebe Grüße

Zottel

SusanneG Online



Beiträge: 8.625

20.04.2015 12:28
#8 RE: Hat mein Kind ADHS oder ADS oder alles doch ok ? antworten

Hallo Brigitte,

o jeh, das erinnert mich sehr an die ersten Jahre mit meinem Zwerg! Bevor ich jetzt einen Roman schreibe, schicke ich dich lieber auf die Website des ADHS Deutschland.de. Dort findest du viele wichtige Informationen zur ADHS. Schau doch bitte mal, ob es eine Selbsthilfegruppe in erreichbarer Nähe gibt. Geh einfach mal hin.

Wenn bei Kindern ADHS diagnostiziert wird, ist es sehr wichtig, dass die Eltern ein Elterntraining machen. Schau doch mal hier beim ElternCoach. Mitglieder des ADHS Deutschland können dieses Angebot kostenlos nutzen.

Viele Grüße
Susanne

Verstehen ist Glückssache - Missverständnis ist das Normale.

lilly Offline



Beiträge: 178

20.04.2015 13:01
#9 RE: Hat mein Kind ADHS oder ADS oder alles doch ok ? antworten

Hallo Brigitte,

meine Frage wäre jetzt auch gewesen wie er sich ausserhalb verhält.

Mein Sohn verhält sich zuhause ähnlich, aber eben nur da. Im Kindergarten unterscheidet er sich nicht von anderen.
Deswegen möchte die Ärztin ADHS fast ausschließen. Sicher bin ich mir da nicht.

LG Lilly

Brigitte ( gelöscht )
Beiträge:

20.04.2015 20:36
#10 RE: Hat mein Kind ADHS oder ADS oder alles doch ok ? antworten

Hallo

Danke fürs schreiben und eure Zeit.



Zitat:
Ich kann ebenfalls nur auf "die Geschichte einer Mami" verweisen.
---------------------------------------------------
welche Geschichte ? Um was geht es ?



Ich weis nicht ob mein Sohn ADHS oder ADS hat. Er ist ziemlich will, hat wenig Respekt vor Mama und Papa, benutzt oft Schimpfwörter und ist ein kleiner aufsäßiger Rebell.
er kann aber genauso gut auch lieb sein. Im Kindergarten ist er ein Integrationskind weil er dort auffällig ist.
Mein Sohn ist erst 4,5 Jahre alt.


Wieso ist Homöopathie nichts ? Ist es nicht eine mögliche Alternative zu Ritalin ? Ich habe nur negatives im Internet über Ritalin gelesen wie schädlich es doch angeblich sein soll.
Keine Ahnung ob das alles stimmt. Aber vielleicht könnte die Homöopathie helfen das er weniger Aufbraußend, weniger hippelig, weniger Frech, weniger ????? wird.
Es ist ein winzig mini kleiner Strohhalm an den ich mich klappere. Aber vielleicht könnte die Homöopathie vielleicht doch ein klein wenig helfen.
Ich muss auch dazu sagen, ich habe keine Ahnung ob mein Sohn ADHS oder ADS hat. Ich habe mir letztens auf Youtube eine Film über ADHS oder wars ADs angesehen. Ich habe vorm PC gesessen und nur noch geheult, weil ich in dem Video Ähnlichkeiten sah die mein Sohn zeigt. Ich weis einfach nicht weiter. Hat er ADHS oder ADS oder ist er einfach nur in seiner Trotzphase die ziemlich ausgeprägt ist.
Das macht mich alles komplett fertig.

Danke fürs lesen

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor