Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 3.378 mal aufgerufen
 Diagnostik, Therapie, Medikation
Seiten 1 | 2 | 3
JaNi Offline



Beiträge: 745

20.09.2018 15:17
#11 RE: Kinecteen Ausschüttung Antworten

Zitat von Nilabo im Beitrag #9


36mg Kinecteen/10mg Medikinet retard

eine deutliche Wirkung gezeigt. Obwohl es ja nur 2,5mg Einzeldosis sind.




Was sind jetzt 2,5 mg Einzeldosis?
10mg Medikinet retard sind 5mg Einzeldosis

SusanneG Offline



Beiträge: 9.347

20.09.2018 16:38
#12 RE: Kinecteen Ausschüttung Antworten

Zitat von Nilabo im Beitrag #9
... weil die Ärztin die kleinen 5er retard Schritte zur Dosisfindung schätzt.

So? Tut sie das? Ich schätze die kleinen Schritte mit sofort freisetzendem Methylphenidat zur Dosisfindung - 5 mg Medikinet kann man nochmal halbieren. So eine Retard-Kapsel hat zu viele Parameter, die nicht funktionieren könnten.

Sorry, ich habe gerade meine sarkastische Phase ...

Zitat von Nilabo im Beitrag #9
... der Wechsel von Equasym 50mg zu Kinecteen und Medikinet reard ...

Also, 50 mg Equasym ist ein Haufen Holz - teilweise mehr als 15 mg. Hat er wirklich sooo viel gebraucht?

Hab ich schon erwähnt, dass ich Rodelbahn im freien Fall doof finde?

Zitat von Nilabo im Beitrag #9
Da 10mg Medikinet retard ja wie 2 mal 5mg unretadiert sind, dachte ich eben, wir könnten es gegen 18mg Kinecteen tauschen. Mit dem Hintergedanken, das es wie 3 mal 5mg wirkt. Und somit länger.

Also nur noch 54mg Kinecteen statt 36mg Kinecteen und 10mg Medikinet retard.

Kinecteen (Concerta, MPH Neurax) 18 mg entspricht 5 mg sofort freisetzendem MPH.
Kinecteen (Concerta, MPH Neurax) 27 mg entspricht 7,5 mg sofort freisetzendem MPH.
Kinecteen (Concerta, MPH Neurax) 36 mg entspricht 10 mg sofort freisetzendem MPH.
Kinecteen (Concerta, MPH Neurax) 54 mg entspricht 15 mg sofort freisetzendem MPH.

Lesen gefährdet die Dummheit

AndreaA Offline



Beiträge: 994

20.09.2018 18:01
#13 RE: Kinecteen Ausschüttung Antworten

Genau Susanne,
ich habe das mit dem retard nicht verstanden. Wenn das Kinecteen morgens zu spät wirkt (wie von JaNi geschrieben), warum dann kein unretadiertes MPH? Das retard "spielt" doch in die Wirkung vom Kinecteen. Wenn Kinecteen über Tag nicht so wirkt muss es entweder erhöht werden oder es ist das falsche Medi.

So wie Zwerg Nase gar nicht auf das von Neuraxpharm angesprochen hat.

Nilabo Offline



Beiträge: 31

20.09.2018 21:17
#14 RE: Kinecteen Ausschüttung Antworten

Wo fange ich an?

Die hohe Dosis scheint er zu brauchen. Sie hatte ja jetzt auch schon etwas runterdosiert, ohne Ergolg, weil sie auch meinte, es wäre ganz schön viel.

Die Ärztin hat jetzt nach dem Equasym halt Medikinet retard 5mg (damit man weiter anpassen kann) und 36mg Kinecteen verordnet.

36mg Kinecteen + 5mg Medikinet retard = keine Wirkung

36mg Kinecteen+ 10mg Medikinet retard = ca.6 bis 7 Std. Wirkung.

Die 2,5mg mehr Einzeldosis waren auf die Erhöhung von 5mg Medikinet retard auf 10mg Medikinet retard bezogen.

Die Ärztin verschreibt wohl ungern unretadiertes MPH.

Ich wollte hier nur die Ausschüttung verstehen um auf eine längere Wirkdauer ohne Wirklücke am Morgen zu kommen. Da man zu Kinecteen noch nicht wirklich viel an Erfahrungen findet.

SusanneG Offline



Beiträge: 9.347

21.09.2018 22:48
#15 RE: Kinecteen Ausschüttung Antworten

Zitat von Nilabo im Beitrag #14
Die hohe Dosis scheint er zu brauchen.

Ok, wenn der hohe Bedarf gesichert ist, will ich da mal nicht rummeckern.

Zitat von Nilabo im Beitrag #14
Ich wollte hier nur die Ausschüttung verstehen um auf eine längere Wirkdauer ohne Wirklücke am Morgen zu kommen. Da man zu Kinecteen noch nicht wirklich viel an Erfahrungen findet.

Wenn es um die sukzessive Freisetzung und um die Bioverfügbarkeit geht, ist Kinecteen ähnlich wie Concerta - seeehr ähnlich.

Methylphenidat hat eine Halbwertszeit von zwei bis vier Stunden (je nachdem, welche Quelle du beiziehst *kopfschüttel*). Bei Medikinet retard - zweimal Freefall Tower - steigt der Spiegel 20 bis 30 Minuten lang an und fällt dann in einer Kurve ab. Nach etwa vier Stunden (theoretisch) ist die therapeutisch wirksame Grenze erreicht. Bei der anschließenden zweiten Freisetzung passiert genau das gleiche.

Bei Kinecteen stecken 21 % des Wirkstoffs in der Ummantelung, der Spiegel steigt erst mal 20 bis 30 Minuten lang an, dann beginnt bereits die sukzessive Freisetzung des retardierten Anteils - der Spiegel steigt also weiter an. Etwa nach drei Stunden wird nur noch so viel freigesetzt, wie zerfallen ist; der Spiegel bleibt also erst mal erhalten, bis er dann nach sechs Stunden langsam abfällt.

Du möchtest am Schulvormittag etwas mehr Wirkung haben? Das bietet Kinecteen. Für den seltenen Fall, dass Kinecteen in den ersten drei Stunden nicht ausreichend wirkt, kann man gleich morgens zusätzlich 5 mg sofort freisetzendes MPH dazugeben.

Das setzt natürlich voraus, dass die Kinecteen-Dosis ausreichend hoch ist. Wenn der Bedarf bei 15 mg liegt, können 36 mg Kinecteen nicht reichen. Wenn die Ärztin nicht gleich auf 54 mg gehen will ... 18 mg + 27 mg = 45 mg - so geht's auch.

Lesen gefährdet die Dummheit

Nilabo Offline



Beiträge: 31

13.12.2018 18:39
#16 RE: Kinecteen Ausschüttung Antworten

So, da bin ich wieder und musste feststellen, dass meine letzte Antwort noch hier festhängt

Also nochmal: danke Jani, ungefähr so hatte ich mir die Antwort auf meine Frage vorgestellt.

Seit gut 3 Wochen bekommt Junior nun Kinicteen 54mg.

Leider hat es nicht die erhoffte Wirkung. Er ist in der Schule sehr leicht ablenkbar, unkonzentriert und quatscht durch die halbe Klasse.

Zuhause wirkt er nervös. Zupft permanent an sich rum. Ich habe schon den Eindruck, dass er etwas ruhiger ist, als ohne. Aber "gut" ist es so nicht.

Ich vermute, dass er immer noch Unterdosiert ist.
Beim Medikinet retard brauchte er zuletzt (vor den Ritalin LA und Equasym Austestungen) 40mg für die "optimale" Wirkung. Diese war nur leider zu kurz. Da kriegen wir nicht mal den Schultag abgedeckt.

Ich denke, vom Kinecteen bräuchte er somit 63, wenn nicht sogar 72mg, um auf seine Dosis zu kommen.

Keine Ahnung, ob die Ärztin sich darauf einlassen würde. Beim letzten Gespräch gab es, aufgrund der hohen Dosis, auch schon den Gedanken auf Dexamphetamin zu wechseln.

Was haltet ihr davon? Welcher Weg wäre der sinnigere? Habe schon etwas Bauchweh vor einem anderen Wirkstoff. Allerdings ebenfalls, wenn ich an so hohe Dosen denke.

Hat jemand Erfahrungen mit Dexamphetamin?

Oder kennt ihr Kinder, die eine Einzeldosis von 20mg Methylphenidat brauchen?

Sohn ist 150cm und wiegt 35kg. Er isst wirklich gut, hat unter dem Kinecteen keinen Appetitsverlust. War schon immer dünn und ist, wie ihr vielleicht vermutet, ständig in Bewegung.

Bin echt am verzweifeln momentan...

SusanneG Offline



Beiträge: 9.347

13.12.2018 20:28
#17 RE: Kinecteen Ausschüttung Antworten

Zitat von Nilabo im Beitrag #16
... und musste feststellen, dass meine letzte Antwort noch hier festhängthmm]

Jo, das passiert mir auch immer mal wieder. Zum Glück wird das inzwischen gespeichert. Das war auch schon mal anders ...

Zitat von Nilabo im Beitrag #16
Ich denke, vom Kinecteen bräuchte er somit 63, wenn nicht sogar 72mg, um auf seine Dosis zu kommen.

Ich fürchte, da wird die Ärztin nicht mitspielen - jedenfalls nicht, bevor andere Möglichkeiten ausprobiert wurden. Ich würde das auch nicht empfehlen - nicht, bevor ... siehe oben.

Zitat von Nilabo im Beitrag #16
Habe schon etwas Bauchweh vor einem anderen Wirkstoff. Allerdings ebenfalls, wenn ich an so hohe Dosen denke.

Beides sollte man nur tun, wenn die anderen Möglichkeiten erschöpft sind. Von allen Alternativen ähnelt Dexamphetamin MPH am meisten. Allerdings ist die Halbwertszeit deutlich länger (ca. 10 Stunden).

Zitat von Nilabo im Beitrag #16
Hat jemand Erfahrungen mit Dexamphetamin?

Es gibt hier ein paar Foris, die Erfahrungen mit Attentin und Elvanse haben. Ich hoffe, sie melden sich.

Zitat von Nilabo im Beitrag #16
Oder kennt ihr Kinder, die eine Einzeldosis von 20mg Methylphenidat brauchen?

Ja. Diese Kinder brauchen Ärzte, die sich sehr gut auskennen, mutig sind und wissen, was sie tun.

Zitat von Nilabo im Beitrag #16
Bin echt am verzweifeln momentan...

Hier wird nicht verzweifelt, nicht einfach so. Wir sind da. Und wir diskutieren die Einzelheiten so lange, bis wir eine Lösung gefunden haben.

Lesen gefährdet die Dummheit

Nilabo Offline



Beiträge: 31

13.12.2018 21:13
#18 RE: Kinecteen Ausschüttung Antworten

Was siehst du denn noch für andere Möglichkeiten?

Wir haben an MPH Präparaten Medikinet retard, Ritalin LA, Equasym retard ( mit und ohne unretardiertem zum Anschubsen) und jetzt das Kinecteen.

Medikinet retard 40mg: sehr gute Wirkung, nur zur kurz. Vor 3 Jahren endete die Titration bei 20mg. Die weiteren 20mg kamen innerhalb von ca. 2 Jahren dazu. Immer in kleinen 5mg Schritten, wenn es nicht mehr richtig gegriffen hat.

Irgendwann wurde der Schultag dann länger und die HAs mehr und die Wirkung sollte verlängert werden.

Es ging weiter:

Ritalin LA 40mg: keine bis kaum merkliche Wirkung.

Equaym retard 40mg + 5mg unretadiert: zu geringe, zu kurze Wirkung,

50mg Equasym retard: zu geringe Wirkung.

54mg Kinecteen: zu geringe Wirkung

Es wurde auch immer mal wieder mit Medikinet retard kombiniert. Vielleicht erinnert ihr euch.
Kurzzeite sah es dann gut aus, nicht aber auf die Dauer.

Ebenfalls wurde geschaut, ob 50mg Equasym nicht zu viel sind und das Kinecteen mit 36mg begonnen, ohne Erfolg.

Dann 36mg Kinecteen + 5mg Medikinet retard (als hätte er nichts genommen)

36mg Kinecteen +10 mg Medikinet retard (ab dieser Dosierung war wieder eine nicht ausreichende Wirkung merkbar)

Jetzt "nur" noch54mg Kinecteen, wirken ebenfalls nicht ausreichend.

Leider haben wir bis heute nichts gefunden, was so optimal wirkt, wie das Medikinet retard. Leider nur viel zu kurz. Alleine um die Schule samt HAs abzudecken brauchen wir volle 8 Stunden Wirkung.

SusanneG Offline



Beiträge: 9.347

13.12.2018 23:23
#19 RE: Kinecteen Ausschüttung Antworten

Zitat von Nilabo im Beitrag #18
Leider haben wir bis heute nichts gefunden, was so optimal wirkt, wie das Medikinet retard. Leider nur viel zu kurz.

Die Ärztin ist bis 54 mg Kinecteen mitgegangen. Geht sie auch mit bei morgens 40 mg und mittags 20 mg Medikinet retard?

Zitat von Nilabo im Beitrag #18
Was siehst du denn noch für andere Möglichkeiten?

Nicht mehr so wirklich viele, was MPH betrifft.

Ich wundere mich immer wieder, dass fast alles an MPH-Präparaten verschrieben wird. Aber nur fast. Concerta - unser ältestes Zwölf-Stunden-Präparat - fehlt noch in deiner Aufzählung. 54 mg Concerta wäre durchaus noch einen Versuch wert.

Ich weiß nicht, ob in Deutschland noch Ritalin SR erhältlich ist (ggf. Internationale Apotheke). Falls ja, kann man auch mal über 20 mg Ritalin SR plus 5 mg sofort freisetzendes Ritalin am Morgen und 20 mg Ritalin SR am Mittag nachdenken.

Auch eine Kombination von MPH mit Atomoxetin (Strattera) oder Guanfacin (Intuniv) wäre denkbar.

Ein Wechsel auf Dexamphetamin ist durchaus sinnvoll.

Notiere das mal für den nächsten Arztbesuch. Das sind vier Optionen - vielleicht gefällt der Ärztin ja eine davon.

Lesen gefährdet die Dummheit

Nilabo Offline



Beiträge: 31

14.12.2018 06:10
#20 RE: Kinecteen Ausschüttung Antworten

Guten Morgen!

Sind notiert. Werde mich dazu auch noch mal belesen. Dankeschön. Ich melde mich spätestens, nach dem Termin.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz