Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 2.695 mal aufgerufen
 Selbsthilfe für Erwachsene mit ADHS
Seiten 1 | 2 | 3
SusanneG Online



Beiträge: 9.401

30.07.2015 15:14
Pendeln von Reiz zu Reiz Antworten

Morgen um 11.04 Uhr - so ich die S-Bahn erwische - beginnt ein wunderschönes Wochenende, auf das ich mich seit ichweißnichtwievielen Wochen wie blöd freue! Und damit ich vorher noch ein paar Sächelchen bei Tageslicht erledigen kann, habe ich nicht nur für morgen, sondern auch für heute Urlaub genommen. Und wie das so ist, wenn man noch einen gaaanzen Tag Zeit hat ...

Um elf hatte ich ein Date mit meinem Frisör. Guter Zeitpunkt, dachte ich. Doch nachdem ich den Wecker ignoriert hatte, mich nicht entscheiden konnte, was ich nach dem Duschen anziehen soll und beim Frühstück noch herumgetrödelt habe, wäre ich um ein Haar noch zu spät gekommen. Danach war ich noch einkaufen. So, jetzt aber! Nachdem das Wetter meine Pläne, was ich denn zum Anziehen mitnehmen will, ziemlich durchkreuzt hatte, muss ich mir darüber Gedanken machen. Wäre gut, wenn ich vorher noch die Wäsche aufräumen würde - das vergrößert die Auswahl. Oh, was ist das denn? Mein Mann muss sich gekratzt haben, recht ergiebig. Also gut, überziehen wir das Bett frisch. Und weil ich keinen Bock hatte, mich schon wieder zu verrenken, schob ich mein Bett beiseite. Blöde Idee! Also habe ich mich mit Kutterschaufel und Kehrwisch bewaffnet. Für die Nordies und für das Rechtschreibprogramm: Fegeblech und Handfeger - pfffffft, Fegeblech kennt das Rechtschreibprogramm auch nicht! Wie heißt das denn auf Deutsch? Ich meine, wenn man schon am Kofferpacken ist, kann man ja durchaus auch noch Betten überziehen und Schlafzimmer putzen. Man kommt ja sonst nie dazu .

Küche! Die Einkäufe muss ich noch verstauen, ich habe vorhin nur das Kühlschrank-Zeugs weggepackt. Oh, das hier, das gehört ins Bad. Dort steht der Wäschekorb. Was packe ich eigentlich ein? Ich muss erst die Wäsche aus dem Korb in den Schrank räumen. Frische Handtücher könnte das Badezimmer auch gebrauchen. Wie wird eigentlich das Wetter? Hosenwetter? Oder geht vielleicht doch was Rockiges? Was sagt denn das Wetter vom Smartphone? Oh, müsste ich noch laden. Ladekabel nicht vergessen! Mist, das ganze elektronische Equipment und was zum Schreiben muss ich ja auch noch einpacken ! Ist eigentlich mein Gehalt schon auf dem Konto? Oh, wenn Läppi schon mal an ist, kann ich gleich R. zum Geburtstag gratulieren. Menno, was haben denn die Leute alles schon wieder in Facebook gepostet?! Habe ich zu viele Freunde? Ich muss da dringend mal Ordnung schaffen, nicht alles ist interessant. Ich kann doch nicht erst mal ne halbe Stunde lang Neuigkeiten anschauen, bevor ich das mache, weshalb ich mich an den Rechner gesetzt habe. Weshalb sitze ich hier eigentlich? Richtig, ich wollte R. zum Geburtstag gratulieren - was ich dann auch getan habe. Sind eigentlich Mails gekommen? Nö, nur Spam, wie immer. Bevor ich jetzt den Deckel wieder zuklappe, will ich noch nachsehen, ob es was Neues im Forum gibt. Es gibt.

Ich habe alles gelesen, was ich lesen wollte, und nichts von dem gemacht, weswegen ich heute Urlaub genommen habe. Ein Plan muss her! Wo fange ich an?

Immer dieses Pendeln von Reiz zu Reiz. Seeking for sensation - wie einer unser Lieblingsreferenten zu sagen pflegt. Ein freier Tag. Nicht wirklich irgendein Muss. Jetzt ist es Viertel nach drei und noch nichts getan! Und wenn ich das Kofferpacken auf morgen früh verschiebe? Wie - um alles in der Welt - soll ich dann die S-Bahn um 11.04 Uhr kriegen?!?!?!?

Wie geht es eigentlich Euch damit?

Viele Grüße
Susanne

Verstehen ist Glückssache - Missverständnis ist das Normale.

smilla Offline



Beiträge: 1.032

30.07.2015 16:02
#2 RE: Pendeln von Reiz zu Reiz Antworten

Mit Listen, liebe Susanne, nur mit Listen!!

Da ist sonst wie so ein Dumm-Dumm-Geschoss: Am Ende hat man alles geschafft, nur nicht das, was auf den Listen stünde!!

Zottel Offline



Beiträge: 2.610

30.07.2015 17:06
#3 RE: Pendeln von Reiz zu Reiz Antworten

Zitat
Wie - um alles in der Welt - soll ich dann die S-Bahn um 11.04 Uhr kriegen?!?!?!?



Eine Freundin bat mich vor einigen Jahren häufig sie morgens in aller Frühe anzurufen. Trotz vieeeler Wecker
neigte sie dazu wichtige Termine einfach zu verschlafen...

Ich bin ein prima Weckdienst (und Frühaufsteher!!!) - soll ich?

lupa Offline



Beiträge: 1.211

30.07.2015 18:18
#4 RE: Pendeln von Reiz zu Reiz Antworten

Liebe Susanne,

Zitat
Jetzt ist es Viertel nach drei und noch nichts getan! Und wenn ich das Kofferpacken auf morgen früh verschiebe? Wie - um alles in der Welt - soll ich dann die S-Bahn um 11.04 Uhr kriegen?!?!?!?


ich bin mir sicher ... morgen sitzt die Frisur, die richtigen Klamotten finden sich in der Reisetasche wieder, Ladekabel, Handy, Läppi und sonstiges Elektrogenöns sind an Bord und die S - Bahn schaffst Du auch ... wär doch gelacht ... und gleichzeitig hast Du - ganz nebenbei - noch gefühlte 100.000 andere Sachen erledigt. Diesen Beitrag hier hast Du ja auch noch zwischendurch geschafft!
"Muss nur noch kurz die Welt retten, danach flieg ich zu Dir ..." Alles wird gut!

Zitat
Fegeblech kennt das Rechtschreibprogramm auch nicht! Wie heißt das denn auf Deutsch?


Es heißt Kehrblech ... würde ich sagen ...

Liebe Grüße
lupa

Ja, ich bin durchgeknallt und nein, ich kann mich nicht mal eben zusammenreißen.

FaVe Offline



Beiträge: 1.011

30.07.2015 18:29
#5 RE: Pendeln von Reiz zu Reiz Antworten

Du hast es geschafft, dein Pendeln zu reflektieren und auch noch amüsant niederzuschreiben:

ich habe zwar gewaschen, Einkäufe wegegpackt, aber nichts für die Nachwelt hinterlassen

Zitat
Fegeblech kennt das Rechtschreibprogramm auch nicht! Wie heißt das denn auf Deutsch?



Wir im Rheinland geborene sagen übrigens Handfeger und Schaufel dazu.

Grüße bis morgen
FaVe

Wahnsinn ist erblich,
.... man kann ihn von seinen Kindern bekommen

SusanneG Online



Beiträge: 9.401

30.07.2015 18:30
#6 RE: Pendeln von Reiz zu Reiz Antworten

Zitat von Zottel im Beitrag #3
Ich bin ein prima Weckdienst (und Frühaufsteher!!!) - soll ich?

Aufstehen ist morgen früh kein Problem. Ich verreise doch! Da steh ich auch um vier oder fünf auf - beim ersten Weckerklingeln. Ich hab da eher ein Matheproblem ... .

11.04 Uhr S-Bahn heißt 10.55 Uhr Bus. Also 10.45 Uhr aus dem Haus. Soweit klappt das. Doch erstens habe ich Gepäck, da werde ich vielleicht elf oder zwölf statt neun Minuten lang zur Bushaltestelle laufen. Und es sind Ferien (ES SIND FERIEN! Ein Hoch auf alle, die heute den ersten Tag Sommerferien erlebt haben!). Ferien sind toll. Es stehen viel weniger Menschen an den Bushaltestellen, oft steht gar niemand da. Dann fährt der Bus an der Haltestelle vorbei. Und jede Haltestelle, an der der Bus vorbeifährt, bringt den Bus um eine Minute früher zum Bahnhof ... und natürlich fährt er dann auch jeweils eine Minute früher an meiner Haltestelle vorbei ! Denn: Je mehr "Verfrühung" der Bus hat, desto weniger Leute stehen da - die Chance, dass um 10.51 Uhr schon jemand dasteht, ist gering und dann hält der Bus auch nicht . Ich muss also um 10.30 Uhr aus dem Haus, ALLERSPÄTESTENS um 10.35 Uhr. Aber wer geht denn schon so früh los und riskiert, zehn Minuten lang an der Haltestelle auf den Bus zu warten?

DAS, liebe Zottel, ist das Problem! Falls du mich kurz vor halb elf anrufst, damit ich um halb elf auch abdüse, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder ich bin nicht besonders höflich oder ich geh gar nicht dran .

Das beste wird sein, ich peile die S-Bahn um 10.34 Uhr an.

Smilla, was glaubst du denn, wie viele To-Do-Listen hier auf meinem Schreibtisch rumfahren? Oh, den Schreibtisch wollte ich auch noch aufräumen ...

Eilige Grüße
Susanne

Verstehen ist Glückssache - Missverständnis ist das Normale.

Zottel Offline



Beiträge: 2.610

30.07.2015 18:53
#7 RE: Pendeln von Reiz zu Reiz Antworten

Zitat
Dann fährt der Bus an der Haltestelle vorbei. Und jede Haltestelle, an der der Bus vorbeifährt, bringt den Bus um eine Minute früher zum Bahnhof ... und natürlich fährt er dann auch jeweils eine Minute früher an meiner Haltestelle vorbei ! Denn: Je mehr "Verfrühung" der Bus hat, desto weniger Leute stehen da - die Chance, dass um 10.51 Uhr schon jemand dasteht, ist gering und dann hält der Bus auch nicht.



Ich könnte morgen früh ein Taxi bestellen, welches Dich rechtzeitig zur S-Bahn bringt

Grinsegrüße

Zottel

SusanneG Online



Beiträge: 9.401

30.07.2015 20:10
#8 RE: Pendeln von Reiz zu Reiz Antworten

DAS ist ja ne richtig gute Idee, Zottel! Du weißt ja, wo mein Haus wohnt ...

Waschzeug, Koffer, und Office to go packen - und dann noch den Schreibtisch aufräumen ... so langsam nimmt das Ganze Gestalt an.

Verstehen ist Glückssache - Missverständnis ist das Normale.

Pippilotta Offline



Beiträge: 4.256

30.07.2015 20:17
#9 RE: Pendeln von Reiz zu Reiz Antworten

Zitat von SusanneG im Beitrag #6
Aber wer geht denn schon so früh los und riskiert, zehn Minuten lang an der Haltestelle auf den Bus zu warten?

Ich
Sei unbesorgt, morgen wird in deiner Region garantiert nicht mit einem Schneesturm zu rechnen sein.

Im Ernst, wenn ich einen wichtigen Termin habe oder einen Zug erreichen will, rechne ich ALLE mögliche Verfrühungen (?) und Verspätungen
mit ein.
Und wenn ich 15 Minuten zu früh bin, shit... Aber ich komme rechtzeitig los und bisher habe ich alle Termine und Züge erreicht.
Ganz wichtig - ich erspare mir Fast-Nervenzusammenbrüche und quälende Selbstvorwürfe .

LG
Pippilotta

„Gäbe es die letzte Minute nicht, so würde niemals etwas fertig.“Mark Twain

SusanneG Online



Beiträge: 9.401

30.07.2015 20:24
#10 RE: Pendeln von Reiz zu Reiz Antworten

Zitat von Pippilotta im Beitrag #9
morgen wird in deiner Region garantiert nicht mit einem Schneesturm zu rechnen sein.

Davon gehe ich aus ... ich bin ja nicht in Wacken .

Zitat von Pippilotta im Beitrag #9
Ganz wichtig - ich erspare mir Fast-Nervenzusammenbrüche und quälende Selbstvorwürfe .

Au ja! Allein das isses wert, dass ich jetzt den Popo hochkriege und mal mit dem Waschzeug anfange ...

Verstehen ist Glückssache - Missverständnis ist das Normale.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz